Home 2018-02-28T13:01:18+00:00
Highlights aus NRW

Cooperativa Maura Morales kann überzeugen

Eine eindrucksvolle Open-Air Inszenierung im Schönwasserpark Uraufführung „Anmut und Würde“ in Krefeld Cooperativa Maura Morales choreographiert für die Reihe „MOVE! in town“ und weckt höchste Erwartungen für die Premiere [...]

Von | 17. Juli, 2018|

Wuppertal – Offener Brief von Adolphe Binder

"To whom it may concern..." Adolphe Binder antwortet in einem offenen Brief auf die gestrige Erklärung des Beirates des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch: Die Entscheidung des Beirates, mich mit [...]

Von | 15. Juli, 2018|

Erklärung des Beirats vom Freitag, den 13. Juli

Erklärung des Beirates des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch Der Beirat des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch hat in seiner Sondersitzung am 13. Juli 2018 beschlossen, sich von der Intendantin Adolphe [...]

Von | 13. Juli, 2018|
Euregio | schrit_tmacher Festival

Parkstad Theaters Limburg: Slide Festival 2018

23. +  24 JUN 2018 - Parkstad Theaters Limburg Slide Festival 2018 Slide bringt seit Jahren mit Amateurtanz das Parkstad Theaters Limburg zum swingen. Komm und genieße! In drei energetischen Aufführungen für Jung und Alt wird der Amateur-Tanz durch die Verschmelzung von Bewegungen, spezieller Musik und Bühneneffekten auf ein höheres Niveau gehoben. Die kreativen Lehrer von Slide Dance machen jedes Jahr wunderschöne Choreografien in Zusammenarbeit mit Gastlehrern aus der professionellen Tanzwelt. De Wensboom Al jaren laat Slide het theater swingen met amateurdans. Kom kijken en geniet mee! In drie energieke voorstellingen voor jong en oud wordt amateurdans naar een hoger niveau getild door samensmelting van bewegingen, bijzondere muziek en toneeleffecten. De creatieve docenten van Slide Dans maken elk jaar [...]

Von | 25. Mai, 2018|

schrit_tmacher Festival 2018 came to an end with outstanding success and outstanding also „THE HOLE“ with NDT1!

The 23rd edition of schrit_tmacher Festival 2018 came to an end with outstanding success!   comments by Klaus Dilger translation Karoline Strys   The schrit_tmacher justDANCE! Festival 2018 came to an end and the five festival-weeks were packed with dance events, discoveries, highlights and a dance audience that an organizer and curator could ever wish for. Although this 23rd edition contained way more productions and events to give the chance to even more dance enthusiasts from near and at times also very far to purchase a ticket, almost all performances were completely sold out and sometimes already shortly after launching the ticket sale. For the last five years, next to the “main festival”, another festival has been establishing itself [...]

Von | 29. März, 2018|

Dance Company Nanine Linning – KHÔRA

Dance Company Nanine Linning / Theater Heidelberg (DEU/NLD) KHÔRA za 28 apr 2018 Dans / Ballet Aanvang: 20:00 uur THEATER HEERLEN - RABOzaal Na Silver en Hieronymus B presenteert Nanine Linning opnieuw een multimediaal totaalconcept met moderne dans, muziek, videokunst, sculpturen, uitbundige kostuums én ditmaal ook eten. Tijdens de voorstelling wordt u getrakteerd op kleine, exclusieve delicatessen. In KHÔRA onderzoekt choreografe Nanine Linning het mystieke van de schepping en de essentie van het lichaam en haar oorspronkelijke, intuïtieve dimensies. Ze laat zich hierbij inspireren door Plato's idee van Khôra - de ruimte tussen zijn en niet-zijn. Het publiek ziet, hoort, ervaart én proeft de ordening van de vijf elementen – aarde, vuur, water, lucht en ether - in een [...]

Von | 28. März, 2018|
Köln | Bonn

Barnes Crossing Köln: UNKNOWN – Adam Chienjo

unknown - adam-chienjo 21. Juli 2018, 20 Uhr Barnes Crossing – Freiraum für TanzPerformanceKunst Eintritt: 5 Euro Können wir das Unbekannte schätzen? Ist es möglich, etwas zu erfahren, was wir nicht wahrnehmen können? Können wir mit der Seele des Unbekannten in Kontakt kommen, können wir es hören? Können wir die Textur des Unbekannten fühlen? Wie bewegt es sich? Aus welcher Richtung kommt es und wohin geht es? Ist es leise oder gibt es einen Sound und Resonanz? Ist das Unbekannte innerhalb der Zeit oder ist Zeit innerhalb des Unbekannten? Ausgehend von Ereignissen und Erfahrungen aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ist UNKNOWN eine investigative Reise durch unbekannte Erfahrungen und Orte. Die Performance wurde von dem Tänzer und Choreografen Adam Chienjo während einer [...]

Von | 10. Juli, 2018|

Israel Galván in Köln mit FLA.CO.MEN

FLA.CO.MEN Internationale Tanzgastspiele Köln: Wiedersehen mit Israel Galván 11. JULI 2018 | 19:30 UHR | STAATENHAUS 1 12. JULI 2018 | 19:30 UHR | STAATENHAUS 1   Dem Kölner Publikum ist Israel Galván durch sein politisches Stück über das Verhältnis zwischen »Zigeuner«-Romantik und Nationalsozialismus »Lo Real/Le Réel/The Real« bekannt, mit dem er 2013 in Madrid einen Skandal auslöst. Mit seinem Stück »fla.co.men«, das bereits in Paris, Wien, Japan und London stürmisch gefeiert wurde, gastiert er zwei Abende im Staatenhaus. Diesmal geht es jedoch weniger um Politik als vielmehr um den Flamenco selbst. Galván hat den traditionellen, zum Folkloretanz für Touristen und fast zum Klischee geronnenen Flamenco auf die ihm eigene Art erneuert und verjüngt ins 21. Jahrhundert geführt. Sein neues Werk zeigt die intensive Auseinandersetzung und Verfechtung [...]

Von | 10. Juli, 2018|

Politics of dancing – bodytalk rockt im „Dock11“

Politics of Dancing - "Ein schwieriges Verhältnis" Premiere des neuen Tanztheater-Stücks „Politics of dancing“ von bodytalk, gestern Abend im  DOCK 11 am Prenzlauer Berg Nachtkritik von KLAUS KEIL Turbulent geht es zu auf der Tanzbühne von Dock 11, dem Performance-Space am Berliner Prenzlauer Berg.  Zu Gast mit der Premiere ihres neuen Stückes „Politics of dancing“ ist die Tanztheater-Truppe bodytalk und denen eilt, nicht unverdient, der Ruf voraus, ihre Themen auf den Kopf zu stellen und tüchtig durchzuschütteln, damit man sie wieder „richtig“ wahrnehmen kann. Und in diesem Stück wird – notwendigerweise – reichlich auf den Kopf gestellt. Sogar tänzerisch mit Hip-Hop-Einlagen, Kopfdrehungen und Powermoves. Angefeuert wird das Publikum mit dem Titelsong des Stücks „Politics of dancing“ mit seinen knalligen [...]

Von | 8. Juli, 2018|
Krefeld | Duisburg

Cooperativa Maura Morales kann überzeugen

Eine eindrucksvolle Open-Air Inszenierung im Schönwasserpark Uraufführung „Anmut und Würde“ in Krefeld Cooperativa Maura Morales choreographiert für die Reihe „MOVE! in town“ und weckt höchste Erwartungen für die Premiere der Theaterversion bei MOVE! im Herbst in der Fabrik Heeder! NACHTKRITIK VON KLAUS DILGER Am Freitag den 13.Juli um 20 Uhr gab es ein Wiedersehen mit der Cooperativa Maura Morales für die Krefelder Tanzliebhaber. Nachdem die kubanische Choreographin, die mit ihrem Partner, dem Komponisten und Musiker Michio Woirgardt in Düsseldorf arbeitet, bereits mit „Sisyphos war eine Frau“ in der Fabrik Heeder Premiere feierte und nicht nur das Publikum begeisterte, erhielt sie nun den Auftrag für eine neue Kreation im Rahmen des Festivals „MOVE!“, die am 20. Oktober auf der Bühne [...]

Von | 17. Juli, 2018|

Uraufführung „Anmut und Würde“ in Krefeld

Cooperativa Maura Morales choreographiert für die Reihe "MOVE! in town" Am Freitag den 13.Juli um 20 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit der Cooperativa Maura Morales für die Krefelder Tanzliebhaber. Nachdem die kubanische Choreographin, die mit ihrem Partner, dem Komponisten und Musiker Michio  Woirgardt in Düsseldorf arbeitet, bereits mit „Sisyphos war eine Frau“ in der Fabrik Heeder Premiere feierte und nicht nur das Publikum begeisterte, erhielt sie nun den Auftrag für eine neue Kreation im Rahmen des Festivals „MOVE!“, die am 20. Oktober auf der Bühne des Nordrhein-Westfalen Mittelzentrums für Tanz Premiere feiern wird. Zuvor wird es jedoch unter dem Titel „Anmut und Würde“ als Open-Air Version zu sehen sein. Hierfür haben die Veranstalter Jürgen Sauerland-Freer, Dorothee Monderkamp und [...]

Von | 12. Juli, 2018|

ANMUT UND WÜRDE – Maura Morales

Maura Morales - Uraufführung: Anmut und Würde Cooperativa Maura Morales, Düsseldorf - Die Balance der Geschlechter im öffentlichen Raum Freitag, 13. Juli 2018, 20 Uhr - Samstag, 21. Juli 2018, 20 Uhr Im Rahmen der Reihe MOVE! in town - SCHÖNWASSERPA R K , K R E F E L D Frauen und Männer bewegen sich im öffentlichen Raum sehr verschieden. Diese Unterschiede sind bedingt durch die sozialen Rollen, die jedem Geschlecht in unserer Gesellschaft zugewiesen sind. Es sind hauptsächlich die Frauen, deren Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist. Der öffentliche Raum kann für sie schnell zu einem Ort der Diskriminierung und der Gefahr werden, wenn sie sich nicht an die zugewiesenen Rollen halten. Wie würde ein Raum aussehen, in dem diese [...]

Von | 24. Juni, 2018|
metropole ruhr

Letztmals in dieser Spielzeit: MOVING COLOURS

Ballettabend von Armen Hakobyan und Denis Untila Musik von Dirk Haubrich Letzmals diese Spielzeit am 12.Juli um 19:00 AALTO-THEATER ESSEN · 18:30 EINFÜHRUNG IM FOYER Farben sind überall: In unseren Wohnungen, in Büros, an unserer Kleidung. Überall versuchen wir, die Farbgebung unseren Wünschen und Bedürfnissen anzupassen. Von manchen Farben werden wir förmlich angezogen, manche stoßen uns ab. Sie signalisieren, warnen und setzen Emotionen frei. Dabei ist keine Farbe unschuldig: Rot steht für die Liebe und gelb für die Eifersucht. Wenn wir uns betrinken, sind wir blau – doch wenn wir unser blaues Wunder erleben, sehen wir vielleicht rot. Wir können grün hinter den Ohren sein oder aber grün vor Neid werden … Mitten in dieses Meer an faszinierender Uneindeutigkeit tauchen [...]

Von | 10. Juli, 2018|

Ruhrtriennale: Mamela Nyamza – Black Privilege

PACT Zollverein in Essen zeigt: Mamela Nyamza - Black Privilege im Rahmen der Ruhrtriennale vom 22. bis 25.8. jeweils um 20 Uhr Ausgehend von ihrer eigenen Biographie als schwarzafrikanische, lesbische Mutter setzt Mamela Nyamza sich mit Südafrika als gescheiterte Regenbogennation auseinander, in der Rassismen und Machismen ebenso wieder erstarken, wie die Abgrenzung von Hoch- und Stammeskultur. Mit ›Black Privilege‹ richtet Mamela Nyamza ihre Aufmerksamkeit auf die scheinheiligen Verhaltensmuster unserer Gesellschaften, in denen jede*r permanent be- und verurteilt wird. Oszillierend zwischen einem Ritual, in dem sie Eigenschaften verschiedener starker Frauen herausarbeitet, und einem Gerichtsverfahren, in dem die Gräueltaten mächtiger Figuren angeklagt werden, verschwimmen in ›Black Privilege‹ die Grenzen zwischen Spiritualität und Gesetz. Abgelehnte und verkannte Heldinnen des afrikanischen Unabhängigkeitskampfes werden wiederbelebt, gerichtet [...]

Von | 10. Juli, 2018|

Politics of dancing – bodytalk rockt im „Dock11“

Politics of Dancing - "Ein schwieriges Verhältnis" Premiere des neuen Tanztheater-Stücks „Politics of dancing“ von bodytalk, gestern Abend im  DOCK 11 am Prenzlauer Berg Nachtkritik von KLAUS KEIL Turbulent geht es zu auf der Tanzbühne von Dock 11, dem Performance-Space am Berliner Prenzlauer Berg.  Zu Gast mit der Premiere ihres neuen Stückes „Politics of dancing“ ist die Tanztheater-Truppe bodytalk und denen eilt, nicht unverdient, der Ruf voraus, ihre Themen auf den Kopf zu stellen und tüchtig durchzuschütteln, damit man sie wieder „richtig“ wahrnehmen kann. Und in diesem Stück wird – notwendigerweise – reichlich auf den Kopf gestellt. Sogar tänzerisch mit Hip-Hop-Einlagen, Kopfdrehungen und Powermoves. Angefeuert wird das Publikum mit dem Titelsong des Stücks „Politics of dancing“ mit seinen knalligen [...]

Von | 8. Juli, 2018|
Wuppertal

Pressekonferenz 2016: Tanztheater Wuppertal Pina Bausch

Gegen das Vergessen: Pressemitteilung zur Pressekonferenz anlässlich der Intendanz des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch am 1. Februar 2016 im Schauspielhaus auf der Kulturinsel am Wupperbogen Podiumsteilnehmer: Die Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen Christina Kampmann, der Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal Andreas Mucke, der Stadtdirektor der Stadt Wuppertal Dr. Johannes Slawig, der Geschäftsführer der Tanztheater Wuppertal Pina Bausch GmbH Dirk Hesse und die designierte Intendantin Adolphe Binder Adolphe Binder wird Intendantin des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Adolphe Binder, derzeit künstlerische Direktorin der Danskompani an der Staatsoper in Göteborg (Schweden), wird ab Mai 2017 Intendantin des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch. Dies beschloss der Beirat des Tanztheaters am heutigen Montag nach einstimmiger Wahl. Adolphe Binder ist in Rumänien geboren und in Deutschland aufgewachsen, [...]

Von | 17. Juli, 2018|

Wuppertal – Offener Brief von Adolphe Binder

"To whom it may concern..." Adolphe Binder antwortet in einem offenen Brief auf die gestrige Erklärung des Beirates des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch: Die Entscheidung des Beirates, mich mit sofortiger Wirkung von meinen Aufgaben als Künstlerische Leiterin und Intendantin des Tanztheaters Wuppertal-Pina Bausch zu entbinden, von der ich zuerst über Pressevertreter erfuhr, habe ich mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen. Dieser Entschluss dient nicht der Zukunft des Tanztheaters. Die von der Geschäftsführung (GF) gegen mich erhobenen -mir nur teils offiziell bekannten- Vorwürfe sind unhaltbar und rechtfertigen keine Kündigung. Der Vollständigkeit halber möchte ich ergänzen, dass ich bereits im vergangenen Jahr unter Einbeziehung der verschiedenen Abteilungen des Tanztheaters einen Spielplan für die Spielzeit 2018/19 erstellt habe, der der GF seit [...]

Von | 15. Juli, 2018|

Erklärung des Beirats vom Freitag, den 13. Juli

Erklärung des Beirates des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch Der Beirat des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch hat in seiner Sondersitzung am 13. Juli 2018 beschlossen, sich von der Intendantin Adolphe Binder zu trennen. Diese Entscheidung ist leider notwendig geworden, um die Handlungsfähigkeit dieser einzigartigen kulturellen Einrichtung wiederherzustellen. Der Beirat erwartet von Stadt und Land, dass ein dem künstlerischen Anspruch des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch entsprechender Übergang gefunden wird. Der Beirat würdigt die künstlerischen Impulse, die Adolphe Binder für die neuen Stücke gegeben hat. Der Beirat nimmt zur Kenntnis, dass der Geschäftsführer des Tanztheaters, Dirk Hesse, nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung steht und daher zum 31.12.2018 seine Tätigkeit beenden wird. Der Beirat dankt Dirk Hesse für seine herausragenden Leistungen [...]

Von | 13. Juli, 2018|