Home 2018-02-28T13:01:18+00:00
Highlights aus NRW

Ausschreibung MOTIONARTFILM hat begonnen

Ausschreibung MOTIONARTFILM hat begonnen Einsendeschluss ist der 20.November 2018 Das FestivalMOTIONARTFILM ist ein Videofestival, das den Kunstfilm in den öffentlichen Raum bringt. Jenseits des klassischen Erzähl- oder Dokumentarfilms zeigt [...]

Von | 17. August, 2018|

Tanzmesse NRW in der Fabrik Heeder

30.August 16:00 - 17:50 Uhr Fabrik Heeder - Krefeld Korea National Contemporary Dance Company KR Immixture Choreography: Sungsoo Ahn In Immixture verschmelzen Melodien und Bewegungen aus Ost und West und schaffen auf diese [...]

Von | 7. August, 2018|

Ruhrtriennale: Marlene Monteiro Freitas  – Jaguar

Im Rahmen der Ruhrtriennale bei PACT Zollverein Essen - Do 06.09.18 20 Uhr - Fr 07.09.18 20 Uhr - Sa 08.09.18 20 Uhr - So 09.09.18 20 Uhr Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn Künstler*innengespräch am 07. [...]

Von | 4. August, 2018|
Euregio | schrit_tmacher Festival

MORESNET – „4LänderEck / Home of the trolls“ 

 MORESNET "4LänderEck / Home of the trolls" (Uraufführung) GOTRA / Joost Vrouenraerts in Koproduktion mit bodytalk Premiere - 25.8.2018 - 20 Uhr - Maastricht / NL - AINSI - Lage Kanaaldijk 112-113, 6212 NA Maastricht, Niederlande The performance MORESNET is made by dance theater company bodytalk (D) and GOTRA (NL). The urge for an independent refuge is a common one. People have looked for a refuge in the past and will do so in the future. We see this development today with internet communities and digital networks. A physical space is no longer a border to find a refuge. The urge to draw up your own standards and rules is being translated into many forms. We see dance and music as a universal language [...]

Von | 14. August, 2018|

Parkstad Theaters Limburg: Aracaladanza (ESP) Vuelos

Heerlen ZA 1 SEP 2018 Aracaladanza (ESP) Vuelos / vanaf 5 jaar Cultura Nova Dans / BalletAanvang: 19:00 uur THEATER HEERLEN - LIMBURGzaal Rang 1: € 9,50 Meerdere data beschikbaar za  1 september 2018 19:00 uur zo  2 september 2018 12:00 uur zo  2 september 2018 15:30 uur Bestel Een magische vlucht voor iedereen die durft te dromen Aracaladanza stond al twee maal eerder op Cultura Nova. Deze editie komt het Spaanse gezelschap terug met Vuelos. Een voorstelling waarin choreograaf Enrique Cabrera de creativiteit en innovatie van Leonardo da Vinci combineert met de speelsheid en magie van Aracaladanza. Fantasie, verbeelding en magie zijn de belangrijkste ingrediënten van Aracaladanza. Ze wonnen vele prijzen waaronder de National Theater for Children and Youth Award in [...]

Von | 7. August, 2018|

Parkstad Theaters Limburg: Kabinet k (BE) – Invisible

ZA 25 AUG 2018 Kabinet k (BE) Invisible / vanaf 8 jaar Cultura Nova Dans / BalletAanvang: 19:00 uur THEATER HEERLEN - LIMBURGzaal Rang 1: € 9,50 Bestel Een voorstelling over loutering, hoop en troost. Kabinet k brengt met Invisible een moderne dansvoorstelling gebaseerd op verhalen die gaan over het moment waarop alles wat vertrouwd is wordt weggevaagd. De wereld een vreemde, kille plek wordt en ieder mens aan zichzelf is overgeleverd. Maar ook over het leven dat steeds weer de bovenhand neemt, hoe dan ook. Zeven dansers van verschillende generaties stellen in Inviseble de vraag wat het doet als een mens zijn ijkpunten verliest. Een voorstelling over loutering, hoop en troost voor kind, ouder en grootouder. kabinetk_invisible_1_kurt_van_der_elst SA 25. AUGUST [...]

Von | 7. August, 2018|
Köln | Bonn

Politics of dancing – bodytalk in Köln

Politics of dancing – bodytalk in Köln am 7. und 8.September in der TanzFaktur Hier unsere Nachtkritik der Berliner Premiere: Politics of Dancing – „Ein schwieriges Verhältnis“ Premiere des neuen Tanztheater-Stücks „Politics of dancing“ von bodytalk, gestern Abend im  DOCK 11 am Prenzlauer Berg Nachtkritik von KLAUS KEIL Turbulent geht es zu auf der Tanzbühne von Dock 11, dem Performance-Space am Berliner Prenzlauer Berg.  Zu Gast mit der Premiere ihres neuen Stückes „Politics of dancing“ ist die Tanztheater-Truppe bodytalk und denen eilt, nicht unverdient, der Ruf voraus, ihre Themen auf den Kopf zu stellen und tüchtig durchzuschütteln, damit man sie wieder „richtig“ wahrnehmen kann. Und in diesem Stück wird – notwendigerweise – reichlich auf den Kopf gestellt. Sogar tänzerisch [...]

Von | 14. August, 2018|

„PARASYMPATHIKUS – Ein Manifest für den Leerlauf“

"PARASYMPATHIKUS - Ein Manifest für den Leerlauf" Körper, Bewegung und Objekte testen den öffentlichen Raum: Spielräume und Handlungsweisen des Nichtstuns. PREMIERE 30. August 2018 im öffentlichen Raum von Köln Ehrenfeld (Genauer Ort+Uhrzeit werden jeweils 2 Wochen vorher auf https://uneigentlichblog.wordpress.com/  bekannt gegeben) Weitere Vorstellungen: 31.August 2018, Köln Südstadt - 1.September 2018, Köln Ehrenfeld - 8.September 2018, Köln Chorweiler - 9.September 2018, Köln Südstadt EINTRITT FREI! Gefördert und Unterstützt durch: Kulturamt der Stadt Köln, Kulturamt der Stadt Neuss, Bergische Universität Wuppertal und Freihandelszone Köln ZUM STÜCK: PARASYMPATHIKUS ist eine interdisziplinäre Begegnung von Tanz und Design, die tänzerische Szenen im öffentlichen Raum platziert. PARASYMPATHIKUS ist ein Manifest für den Leerlauf. Ausgehend vom zwiespältigen Umgang unserer Gesellschaft mit dem Nichtstun – der Sehnsucht [...]

Von | 14. August, 2018|

Premiere: Expecting Light – in der TanzFaktur Köln

Premiere: Expecting Light Tanz, Choreographie Josefine Patzelt, Lenah Flaig in der tanzfaktur 21. und 22. September um 20 Uhr | 23. September 18 Uhr Tun wir kurz so, als würde es um die Wahrheit gehen: Eine Welt ohne Geheimnisse wäre eine Wüste der Langeweile, augenblicklicher Verlust aller Spannkraft, Welt ohne Liebe, ohne Eros, ohne Zauber der Attraktion, Terror, Wissen als lückenloses Gefängnis, weiß Hartmut Böhme. Das Geheimnis als das, was zwischen uns liegt und uns unterscheidet. Ein Geheimnis, das die Frage stellt: Wie begegne ich jemandem, wenn ich weiß, dass wir uns nie vollständig verstehen werden können? Ein Geheimnis, das uns teilt – in Wissende und Unwissende, das also einen Besitz zuschreibt. Ein Geheimnis, das Selbstabgrenzung und Identität bedeutet. [...]

Von | 3. August, 2018|
Krefeld | Duisburg

Tanzmesse NRW in der Fabrik Heeder

1. September 16:00 - 17:45 Uhr in der Fabrik Heeder Krefeld Simone Grøtte Company NO FORGOTTEN Choreography: Simone Grøtte FORGOTTEN erforscht mit tänzerischen Mitteln das kollektive und individuelle Gedächtnis des Zweiten Weltkriegs, der Nordnorwegen und seine Einwohner besonders hart traf. Durch Original-Tonaufnahmen, Objekte und Bewegungen versucht die Performance, die geheimnisvolle Natur von Erinnerung, Trauma, Überleben und Hoffnung zu ergründen. Zu verlieren, zu vergessen, zu verdrängen und zu erinnern. Und wieder aufzustehen. Künstlerisches Team: CONCEPT, DIRECTION & CHOREOGRAPHY Simone Grøtte | COMPOSER & SOUND DESIGN Herman Rundberg | SET DESIGN Mari Lotherington | COSTUME DESIGN Else Ciljan Jakobsen, Caroline Evju | LIGHTING DESIGN Tor Ditlevsen | DANCERS Dag Rune Sjøli, Åsne Storli, Hanne Svenning, Karianne Andreassen, Antero Hein | HISTORIC CONSULTANT Arvid Petterson [...]

Von | 7. August, 2018|

Tanzmesse NRW in der Fabrik Heeder

31.August 16:00 - 17:30 Uhr in der Fabrik Heeder Krefeld Cia. Pe Mellado Danza CL La Bailarina Choreography: Paulina Mellado Die Gedichte der chilenischen Literatur-Nobelpreisträgerin Gabriela Mistral inspirierten die Choreografin Paulina Mellado zu La Bailarina. Acht Tänzer*innen, Frauen und Männer, die wie Gabriela Mistral gekleidet sind: in bodenlangen Röcken und karierten Jacketts bewegen sich über Ebenen und Plattformen. Sie verkörpern acht Inkarnationen von Mistral, die uns verschiedene Facetten des weiblichen Körpers wie auch der Dichterin im Speziellen näherbringen. Im Rhythmus eines fesselnden Musikstücks aus digitalen Klängen, dem Geräusch des Wüstenwindes und Stimmen bewegen sie sich zwischen Worten, verbinden Tanz und Poesie. Künstlerisches Team: CHOREOGRAPHER Paulina Mellado | DRAMATURGY Paulina Mellado | DANCERS Macarena Pastor, Marcela Retamales, Camila Jiménez, Gonzalo Venegas, Esteban Cerda, [...]

Von | 7. August, 2018|

Tanzmesse NRW in der Fabrik Heeder

30.August 16:00 - 17:50 Uhr Fabrik Heeder - Krefeld Korea National Contemporary Dance Company KR Immixture Choreography: Sungsoo Ahn In Immixture verschmelzen Melodien und Bewegungen aus Ost und West und schaffen auf diese Weise „sichtbare Musik“. Die Rhythmen der traditionellen koreanischen Musik hallen weit, sie sind suggestiv. Westliche Musik dagegen kennzeichnen kurze, klare Schläge; ihr Herzstück ist die Melodie. Traditioneller koreanischer Tanz feiert die Schönheit von Kurven und innere Kraft, während der westliche Tanz sich extrovertiert, geradlinig und ausdrucksstark zeigt. In zehn Szenen verschmelzen Tanz und Musik aus diesen beiden heterogenen Welten auf der Bühne zu einer performativen Essenz von Koreas Schönheit. Künstlerisches Team: DANCERS Juhee Lee, Hyun Kim, Seoyun Jeong, Minji Kim, Ilyoung Seo | LIGHT DESIGN Keonyoung Kim | TECHNICAL DIRECTOR [...]

Von | 7. August, 2018|
metropole ruhr

Ausschreibung MOTIONARTFILM hat begonnen

Ausschreibung MOTIONARTFILM hat begonnen Einsendeschluss ist der 20.November 2018 Das FestivalMOTIONARTFILM ist ein Videofestival, das den Kunstfilm in den öffentlichen Raum bringt. Jenseits des klassischen Erzähl- oder Dokumentarfilms zeigt MOTIONARTFILM Filme, die experimentell und grenzüberschreitend sind, Kunst, die den Film als Medium gewählt haben. MOTIONARTFILM macht Filme sichtbar für alle und bringt die Kunst zu den Menschen. Jenseits von Museumsmauern. Gezeigt werden Filme, die im Rahmen eines Wettbewerbs eingereicht werden können. Der Wettbewerb Der Wettbewerb richtet sich an KünstlerInnen, Kunststudierende, (Tanz/Theater/Film/Choreografie/Regie/bildende Kunst/MedienKunst/...). Die BewerberInnen sollten einen Bezug zum Ruhrgebiet haben und diesen bei der Anmeldung erläutern. Jede TeilnehmerIn darf auch mehrere Filme einreichen. Am Ende des Wettbewerbs werden drei Filme prämiert. Einreichung und Präsentation Zwischen dem 1. August und 20. [...]

Von | 17. August, 2018|

SEE! – „Sonderbare Irre“ beim Favoriten Festival

Tanz Performance SEE! - Sonderbare Irre Favoriten Festival 2018 in Dortmund - Theater im Depot am 8.September 19 Uhr Do you ever wish to restart? Welches ICH steht da auf der Bühne? Frank Willens ist Frank, Lutz, Mohammed, Jessy, Matthias, Amelie – so verletzlich wie unzugänglich, so unheimlich wie ausgestellt, fordert er ein, angeblickt zu werden. Watch me: mein sich selbst beobachtendes Selbst. Mit Sonderbare Irre führen uns SEE! in den Wahnsinn der Normalität. In einem schrillen Bilderwald zwischen Illusion und Realität versammelt der Tänzer Frank Willens so bizarre wie alltägliche Posen der Selbstinszenierung aus Youtube-Tutorials und Instagram-Storys. Mit sich überlagernden Gesten und immer neuen Haltungen setzt er jenes zur Darstellung gebrachte Selbst aufs Spiel und zeigt einen Körper, an dem in [...]

Von | 14. August, 2018|

Overhead Project – SURROUND – Favoriten 2018

FAVORITEN FESTIVAL: Zeitgenössischer Zirkus Tanz Overhead Project - SURROUND Veranstaltungsort Alte Schmiede Hülshof 32 44369 Dortmund U 47: Haltestelle Huckarde Bushof + Fußweg Der Vorverkauf ist geöffnet über unseren Ticketshop sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und von 8 - 20 Uhr über die Tickethotline 01806 570070 (0,20 € / Anruf inkl. Mwst. aus dem Festnetz und 0,60 € / Anruf inkl. Mwst. aus mobilen Netzen). Im Schwindel der Demokratie entscheidet sich immer neu: Wen schließt der Kreis ein, wen schließt er aus? Wer bezieht Position – im Raum und in Zeiten, in denen Demokratie immer öfter auf dem Spiel steht? Overhead Project lädt in das Rund einer Arena, in der es ums Ganze geht. Im Zusammenstoßen und Auseinanderfliehen auf der Bühne [...]

Von | 14. August, 2018|
Wuppertal

Kulturdezenent Matthias Nocke im Gespräch

Ein Kommentar vorab: von Klaus Dilger Wie schlecht es um den Qualitätsjournalismus im Tanz bestellt ist, lässt sich an dem „Meinungsbild“ diverser und teilweise sogar prominenter Medien (wie z.B. sogar ARD und Deutschlandfunk) zur fristlosen Entlassung der Intendantin und künstlerischen Leiterin des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch trefflich ablesen. Dieses erscheint überwiegend wie ein „Stochern im Nebel“. Dabei fällt auf: je weiter geographisch entfernt sich die „Stocherer“ befinden, desto länger und gröber offensichtlich die Stange zum Stochern und umso eklatanter das Danebenliegen und die verursachten Kollateralschäden. Doch es ist Sommer und da glauben wohl manche Medien, das bekannte „Loch“ legitimiere diese Fahrlässigkeit im Umgang mit den Fakten. Da wird der pensionierte Tanzhausleiter Bertram Müller vor das Mikrofon gezerrt und weil [...]

Von | 21. Juli, 2018|

Pressekonferenz 2016: Tanztheater Wuppertal Pina Bausch

Gegen das Vergessen: Pressemitteilung zur Pressekonferenz anlässlich der Intendanz des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch am 1. Februar 2016 im Schauspielhaus auf der Kulturinsel am Wupperbogen Podiumsteilnehmer: Die Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen Christina Kampmann, der Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal Andreas Mucke, der Stadtdirektor der Stadt Wuppertal Dr. Johannes Slawig, der Geschäftsführer der Tanztheater Wuppertal Pina Bausch GmbH Dirk Hesse und die designierte Intendantin Adolphe Binder Adolphe Binder wird Intendantin des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Adolphe Binder, derzeit künstlerische Direktorin der Danskompani an der Staatsoper in Göteborg (Schweden), wird ab Mai 2017 Intendantin des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch. Dies beschloss der Beirat des Tanztheaters am heutigen Montag nach einstimmiger Wahl. Adolphe Binder ist in Rumänien geboren und in Deutschland aufgewachsen, [...]

Von | 17. Juli, 2018|

Wuppertal – Offener Brief von Adolphe Binder

"To whom it may concern..." Adolphe Binder antwortet in einem offenen Brief auf die gestrige Erklärung des Beirates des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch: Die Entscheidung des Beirates, mich mit sofortiger Wirkung von meinen Aufgaben als Künstlerische Leiterin und Intendantin des Tanztheaters Wuppertal-Pina Bausch zu entbinden, von der ich zuerst über Pressevertreter erfuhr, habe ich mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen. Dieser Entschluss dient nicht der Zukunft des Tanztheaters. Die von der Geschäftsführung (GF) gegen mich erhobenen -mir nur teils offiziell bekannten- Vorwürfe sind unhaltbar und rechtfertigen keine Kündigung. Der Vollständigkeit halber möchte ich ergänzen, dass ich bereits im vergangenen Jahr unter Einbeziehung der verschiedenen Abteilungen des Tanztheaters einen Spielplan für die Spielzeit 2018/19 erstellt habe, der der GF seit [...]

Von | 15. Juli, 2018|