Bettina Trouwborst

Über Bettina Trouwborst

Bettina Trouwborst, geboren 1963 in Wuppertal, studierte Romanistik und Anglistik in Düsseldorf und Köln. Seit 1998 arbeitet sie als freie Kulturjournalistin für Fachzeitschriften, Tageszeitungen und Jurys.

Die bitteren Ergebnisse einer Annäherung?

Killer & Killer: „Einer tanzt aus der Reihe“ beim Festival first & further Steps in der Fabrik Heeder in Krefeld Nachtkritik von Bettina Trouwborst Killer & Killer: "Einer tanzt aus der Reihe" - Lebensgroße, gesichtslose Puppen hängen im Halbrund über der Bühne. In düsteres Grau sind sie gekleidet. Düster ist auch das Licht, düster [...]

Von | 2018-05-18T13:58:53+00:00 18. Mai, 2018|

Energiebündel mit fesselnder Bühnenpräsenz

Killer & Killer: „Einer tanzt aus der Reihe“ beim Festival first & further Steps in der Fabrik Heeder in Krefeld Kurze Nachtkritik von Bettina Trouwborst Lebensgroße, gesichtslose Puppen hängen im Halbrund über der Bühne. In düsteres Grau sind sie gekleidet. Düster ist auch das Licht, düster wummern monotone Sounds. Ein etwas gespenstisches, lebloses Szenario. [...]

Von | 2018-05-18T13:57:47+00:00 17. Mai, 2018|

„first & further steps“ in Krefeld eröffnet

KimchiBrot Connection Köln eröffnet die Reihe „first & further steps“ in der Fabrik Heeder in Krefeld mit "Living Happily Ever After" Nachtkritik von Bettina Trouwborst HIER GEHT ES ZU UNSEREN VIDEOIMPRESSIONEN Mit dieser Prinzessin stimmt etwas nicht. Ihr blaues Kleid, die glitzernden Pumps und das Diadem im Haar sind stilecht, doch sie bewegt sich [...]

Von | 2018-05-06T23:10:25+00:00 6. Mai, 2018|

Mit dieser Prinzessin stimmt etwas nicht…

Mit dieser Prinzessin stimmt was nicht... KimchiBrot Connection Köln eröffnet die Reihe „first & further steps“ in der Fabrik Heeder in Krefeld kurze Nachtkritik von Bettina Trouwborst Mit dieser Prinzessin stimmt etwas nicht. Ihr blaues Kleid, die glitzernden Pumps und das Diadem in ihrem Haar sind stilecht, doch sie bewegt sich steif wie eine [...]

Von | 2018-05-06T16:03:58+00:00 5. Mai, 2018|

Tanzplattform Deutschland: Eisiger Wind…

Eisiger Wind pfeift über das Zechengelände Zollverein seit dem frühen Morgen. Fast so, als wollte er an den letzten Tagen der Tanzplattform die Besucher aus aller Welt dorthin verwehen, wo sie hergekommen sind. - Die Impressionen des Abschlusstages kommen...   von Bettina Trouwborst   Eisiger Wind pfeift über das Zechengelände Zollverein seit dem frühen [...]

Von | 2018-03-19T12:34:09+00:00 19. März, 2018|

DEUTSCHLANDPREMIERE „GHOST-TRIO B“ IN MÜLHEIM

Cocoondance zeigt Deutschlandpremiere von „Ghost Trio B – corps multiples“ im Ringlokschuppen Mülheim Eine Nachtkritik von Bettina Trouwborst Gespenstische Bedrohung oder Party-Spaß? Zig Augenpaare blicken einem aus Sehschlitzen beim Betreten des dunklen, verwinkelten Bühnenraums entgegen. Man denkt sofort an den rassistischen Ku-Klux-Klan, aber eben auch an lustige Geister. Am Eingang der Bühne im Ringlokschuppen in [...]

Von | 2018-01-29T11:11:16+00:00 19. Januar, 2018|

ES KOMMT GARANTIERT ANDERS ALS ERWARTET…

Nachtkritik „Du bist nicht allein“  von HARTMANNMÜLLER geschrieben anlässlich des Auftritts beim Festival „move!“ in der Fabrik Heeder Von Bettina Trouwborst Eine Szene von der Dramatik eines Mordes im Fernseh-Krimi: Die Musik hämmert unheilvoll, als Daniel Ernesto Mueller unförmige Dellen unter dem Boden entdeckt. Sorgfältig zieht er die Klebebänder des Tanzteppichs ab und greift darunter. [...]

Von | 2018-01-29T11:13:48+00:00 13. Dezember, 2017|

Aufstand gegen Unterdrückung?

Factory Artist Ligia Lewis zeigt „minor matter“, eingeladen zur Tanzplattform Deutschland, am Tanzhaus NRW Eine Nachtkritik von Bettina Trouwborst Eine Einladung zur Tanzplattform Deutschland ist nicht zwingend ein Gütesiegel. Wer neugierig nach Düsseldorf ins Tanzhaus NRW fuhr, um Factory Artist Ligia Lewis und ihre soeben gekürte Produktion „minor matter“ noch vor der Biennale des [...]

Von | 2018-03-19T00:08:49+00:00 8. Dezember, 2017|

Bahorans Tanzsprache kann mehr als Hiphop

Shailesh Bahorans „Aghori“ zum Festival-Finale von „Move!“ Eine Nachtkritik von Bettina Trouwborst   Der Guru sitzt lange im Dunkeln. Der alte Mann hockt in seinem mönchskluftartigen Umhang am Boden, den Rücken zum Publikum, und blickt in den Nebel auf einen Hügel, der sich im Hintergrund abzeichnet. Es dauert ein Weilchen, bis sich auf der [...]

Von | 2017-12-12T09:55:19+00:00 26. November, 2017|

befremdlich und interessant zugleich

Shailesh Bahorans „Aghori“ zum Festival-Finale von „Move!“ Eine Nachtkritik von Bettina Trouwborst Der alte Mann sitzt lange im Dunkeln. Er hockt in seinem mönchskluftartigen Umhang am Boden, den Rücken zum Publikum, und blickt in den Nebel auf einen Hügel, der sich im Hintergrund abzeichnet. Es dauert ein Weilchen, bis auf der Anhöhe die schemenhaften [...]

Von | 2017-11-27T07:47:55+00:00 25. November, 2017|