Klaus Dilger

Über Klaus Dilger

Gründer von Tanzweb.org | Journalist | Filmemacher | Choreograf | Sen. Kreativdirektor. Klaus Dilger studierte von 1975-81 Politische Wissenschaften und Literaturwissenschaften und sammelte erste journalistische Erfahrungen bei der Stuttgarter Zeitung während des Studiums. Er absolvierte eine Tänzer- und Choreographenausbildung in der Schweiz, war Gründer, Leiter und Choreograph der „B.W.Gung Contemporary Dance Company (festes Ensemble mit eigenem Theater – 30 abendfüllende Produktionen, die mehr als 1000 mal im In- und Ausland zur Aufführung gelangten, institutionelle Förderung des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Ulm), er war Co-Direktor der Machbarkeitsstudie des „Europäischen Zentrum für Choreographie“ für die Französische Regierung. Er ist Filmemacher, Lichtdesigner und war Senior-Kreativdirektor für eine der grössten Kreativ-Agenturen in Europa. Zudem inszenierte er Markenauftritte in Europa für global agierende Industrieunternehmen, erhielt zahlreiche Auszeichnungen als Choreograph (u.A. der Kunststiftung Baden Württemberg), als Filmemacher (u.A. 1.Preis „Choreographic Captures 2011 und Einladungen zu bisher 85 Filmfestivals weltweit), als Lichtkünstler und Kreativdirektor (RED DOT design award für „MYTHEN“ – LAMBORGHINI in der Pinakothek der Moderne München – zusammen mit kms | münchen). Seit 2011 ist er als Entwickler und Herausgeber der intermedialen Plattform für TANZ(kritik) – TANZweb.org – tätig.

Premiere von YOU ARE SAFE in Köln

YOU ARE SAFE in der Alten Feuerwache in Köln Premiere 21.Juni 20 Uhr - weitere Termine 22. und 24.Juni ebenfalls um 20 Uhr in der Alten Feuerwache in Köln Melchiorstrasse YOU ARE SAFE Die neue Tanz Performance der Kölner Choreografie-Schmiede Silke Z. resistdance verhandelt Fragen über die (Un‐)Kontrollierbarkeit und die Auswirkungen von Angst auf [...]

Von | 2018-06-19T15:58:23+00:00 19. Juni, 2018|

Abschlussfest: BEGEISTERN FÜR DEN TANZ…

"tanz, tanz.... wir" begeisterte am vergangenen Freitag und Sonntag ein grosses Publikum in und vor dem Barmer Haus der Jugend. Das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch feierte den überaus erfolgreichen Abschluss seines partizipativen Spielzeitprojektes BEGEISTERN FÜR DEN TANZ… Ein breites Spektrum ist es geworden, was an zwei Tagen des vergangenen Wochenendes im und vor dem [...]

Von | 2018-06-18T22:50:15+00:00 18. Juni, 2018|

IMPRESSIONEN JAN MÖLLMER „TRY TO REMEMBER“

„Try to Remember“ von Jan Möllmer’s „Peculiar Man“ zu Gast in Krefeld Am Wochenende ging die Reihe "First and Further Steps" in der Krefelder Fabrik Heeder mit dem Gastspiel der Wuppertaler Compagnie PUCULIAR MAN und ihrer Produktion "Try to Remember" erfolgreich zu Ende. Das NRW Mittelzentrum Tanz hat damit einen konsequenten und guten Schritt [...]

Von | 2018-06-18T07:40:40+00:00 18. Juni, 2018|

Wundervolle Eröffnung in der BRUNNEN KUNST

Wundervolle Eröffnung in der BRUNNEN KUNST Die schöne Idee, die Ausstellungseröffnung mit Werken von Wuppertaler Tanzkünstlern am 16. Juni um 16.00 Uhr in der „Brunnen Kunst“ am Ölberg auf das alljährlich stattfindende Fest dieses beliebten Wuppertaler Bezirks zu legen, das mittlerweile oder seit Langem Kult-Charakter besitzt, stellte sich als ausgesprochen  erfolgreich heraus, denn zahlreich fanden [...]

Von | 2018-06-18T06:20:49+00:00 17. Juni, 2018|

Das Pumpenhaus macht Juni zum Tanzmonat

Das Pumpenhaus in Münster macht den Juni zum Tanzmonat mit einer Reihe sehenswerter Produktionen Am Samstag gastiert dort die französische Compagnie Hervé Koubi, dessen sehenswertes "Die Schuld des Tages an die Nacht", das in Münster gezeigt wird, haben wir in Aachen gesehen und besprochen beim "schrit_tmacher festival 2017": CE QUE LE JOUR DOIT À [...]

Von | 2018-06-12T06:53:37+00:00 12. Juni, 2018|

89° – MIRA6 – Unsere Videoimpressionen

Unsere Videoimpressionen - „MIRA6_89°“ Nicht eins sein – First and Further Steps MIRA6 in Krefeld im Rahmen der Festivalreihe „First and Further Steps“ … das sehr besondere Solo „MIRA6_89°“ Eine Nachtkritik von Melanie Suchy (entstanden anlässlich der Uraufführung von MIRA6 in Köln im Kunsthaus Rhenania) Nicht eins sein Wo beginnt der Mensch, wo hört er [...]

Von | 2018-06-12T06:54:07+00:00 8. Juni, 2018|

„MEIN SCHLOSS“ in der Brotfabrik Bonn

Die Entdeckung der menschlichen und seelischen Architektur – „MEIN SCHLOSS“ von JEAN LAURENT SASPORTES  erneut zu sehen am 5.Juni um 20 Uhr in der Brotfabrik Bonn – Nachtkritik entstanden anlässlich der URAUFFÜHRUNG VON „MEIN SCHLOSS“ IM HAUS DER JUGEND in Wuppertal Barmen Nach(t)besprechung von Klaus Dilger MEIN SCHLOSS nennen die Tänzer und Musiker um [...]

Von | 2018-06-05T08:01:15+00:00 5. Juni, 2018|

Video-Impressionen „Neues Stück II“ in Wuppertal

Videoimpressionen - „Neues Stück II“ Tanztheater Wuppertal Pina Bausch von Alan Lucien Øyen im Opernhaus Wuppertal Uraufführung: 02. Jun 2018 im Opernhaus Wuppertal Hier geht es zu unserer Nachtkritik von Guido Preuß weitere Aufführungen am 3., 5., 6., 8., 9. und 10. Juni im Opernhaus Wuppertal Unsere Video-Impressionen von Alan Lucien Øyen's "Neues Stück II" für [...]

Von | 2018-06-04T11:48:25+00:00 4. Juni, 2018|

Wuppertaler feiern Lucien Øyen’s „Neues Stück II“

Das Publikum feiert die Premiere von "Neues Stück II" des norwegischen Künstlers Alen Lucien Øyen für das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, die soeben zu Ende gegangen ist! Guido Preuss war für uns dabei und wird morgen in seiner Nachtkritik über dieses Ereignis berichten. Wir haben die visuellen Eindrücke dieses getanzten, analogen "Cinema Paradiso" gestern [...]

Von | 2018-06-02T23:25:08+00:00 2. Juni, 2018|

Impressionen Killer&Killer aus Krefeld

Einer tanzt aus der Reihe – Killer&Killer | Köln First and Further Steps Impressionen der Aufführung vom 17.05., Donnerstag, 20 Uhr, Studiobühne I Killer&Killer, Köln Konzept: Sophie Killer und Thalia Killer ● Choreographie und Darstellung: Sophie Killer ● Bühne und Kostüm: Thalia Killer Eine Reihe Puppen hängt von der Decke, regungslos, rätselhaft, eine gespenstische [...]

Von | 2018-05-20T18:17:41+00:00 20. Mai, 2018|