Klaus Dilger

Über Klaus Dilger

Gründer von Tanzweb.org | Journalist | Filmemacher | Choreograf | Sen. Kreativdirektor. Klaus Dilger studierte von 1975-81 Politische Wissenschaften und Literaturwissenschaften und sammelte erste journalistische Erfahrungen bei der Stuttgarter Zeitung während des Studiums. Er absolvierte eine Tänzer- und Choreographenausbildung in der Schweiz, war Gründer, Leiter und Choreograph der „B.W.Gung Contemporary Dance Company (festes Ensemble mit eigenem Theater – 30 abendfüllende Produktionen, die mehr als 1000 mal im In- und Ausland zur Aufführung gelangten, institutionelle Förderung des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Ulm), er war Co-Direktor der Machbarkeitsstudie des „Europäischen Zentrum für Choreographie“ für die Französische Regierung. Er ist Filmemacher, Lichtdesigner und war Senior-Kreativdirektor für eine der grössten Kreativ-Agenturen in Europa. Zudem inszenierte er Markenauftritte in Europa für global agierende Industrieunternehmen, erhielt zahlreiche Auszeichnungen als Choreograph (u.A. der Kunststiftung Baden Württemberg), als Filmemacher (u.A. 1.Preis „Choreographic Captures 2011 und Einladungen zu bisher 85 Filmfestivals weltweit), als Lichtkünstler und Kreativdirektor (RED DOT design award für „MYTHEN“ – LAMBORGHINI in der Pinakothek der Moderne München – zusammen mit kms | münchen). Seit 2011 ist er als Entwickler und Herausgeber der intermedialen Plattform für TANZ(kritik) – TANZweb.org – tätig.

IMPRESSIONEN VON „BUILT FOR IT“

VIDEOIMPRESSIONEN DER ERÖFFNUNGSPERFORMANCE DES 16. "MOVE!" FESTIVALS -BUILT FOR IT - BackBone/Alida Dors, Amsterdam BUILT FOR IT 14.10. Samstag ● 20 Uhr ● Studiobühne I – Fabrik Heeder   Choreographie: Alida Dors ● Tanz: Pom Arnold, Bilal Bachir, Donna Chittick, Angelo Pardo, Angeelo Lindeborg, Liza Panjoel und Joek Tijsen ● Spoken word: Typhoon Am [...]

Von | 2017-10-16T18:59:10+00:00 16. Oktober, 2017|

MIRA6_89° Premiere

MIRA6_89° - ein Solo mit Gedächtnishüllen Premiere am Do, 19.10.2017 um 20.00 Uhr   Pressemitteilung des Veranstalters   In der interaktiven Tanzperformance MIRA6_89° verbindet MIRA innere und äußere, sichtbare und emotionale Räume in einer Installation aus fragmentierten plastischen Körperteilen. Plastikhüllen - eingeschweißt für die Ewigkeit - zeigen Abdrücke einer flüchtigen Bewegung, eines vergänglichen Moments. [...]

Von | 2017-10-16T08:04:08+00:00 16. Oktober, 2017|

DAS KREFELDER „MOVE!“ FESTIVAL IST ERÖFFNET

Compagnie BackBone/Alida Dors aus Amsterdam mit ihrer Produktion BUILT FOR IT Ein Nachtkommentar von Klaus Dilger Mit interessanten und sensiblen Redebeiträgen, die Gesellschaft, Politik und Kunst gleichermaßen berührten, eröffneten Festivalleiter Jürgen Sauerland-Freer, Dr. Hildegard Kaluza vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner von der Kunststiftung NRW das 16. Festival für [...]

Von | 2017-10-15T11:35:29+00:00 14. Oktober, 2017|

Tanzfilme: Stop Making Sense / Talking Heads

Tanzfilme: Stop Making Sense / Talking Heads 14.Oktober 20 bis 23 Uhr Britney - Schauspiel Köln, Offenbachplatz 1 STOP MAKING SENSE / TALKING HEADS von Jonathan Demme Tanzfilme von Wim Vandekeybus "Der beste Konzertfilm aller Zeiten", so bezeichnet der Rolling Stone STOP MAKING SENSE (1984) in der Regie des kürzlich verstorbenen Jonathan Demme. Die [...]

Von | 2017-10-15T06:56:38+00:00 14. Oktober, 2017|

AUREA Installation

AUREA Installation 14. und 15.Oktober jeweils 19 Uhr, sowie am 15. ebenfalls um 17 Uhr in Kirche St. Gertrud Aus seinem Solo AUREA, was Emanuele Soavi 2015 gemeinsam mit Susanne Linke kreierte, entwickelt Soavi nun mit drei Tänzern, einem Schauspieler und dem Sounddesigner Stefan Bohne eine begehbare Installation im modernen Kirchenraum St. Gertrud in [...]

Von | 2017-10-16T06:32:13+00:00 14. Oktober, 2017|

Daniel Morales – IRM – Deutschland-Premiere

IRM – Deutschland-Premiere - Abschluss 6.Internationales Bonner Tanzsolofestival     14.Oktober 19 Uhr Theater im Ballsaal Bonn   Konzept, Choreografie, Tanz: Daniel Morales IRM ist aus dem Drang geboren, ein Solo zu entwickeln, das die Eigenschaft besitzt, sich konstant neu zu erfinden. Das Prinzip “Create to create” schafft eine tiefgehende fortlaufende Selbstreflexion. Der Hauptantrieb [...]

Von | 2017-10-15T06:55:34+00:00 14. Oktober, 2017|

OHNE BILD KEIN BILD

Zu "BRONZE BY GOLD" - ein Kommentar an Stelle der geplanten Gesamtbesprechung mit Publikum-Stimmen Ein Kommentar von Klaus Dilger Das Recht zur öffentlichen Berichterstattung in Wort und Bild ist ein hohes Gut in einer freien, demokratischen Gesellschaft. Das Recht auf öffentliche Berichterstattung über Aufführungen des zeitgenössischen Tanzes, insbesondere der nichtinstitutionellen Choreopgraphen und Tanzensembles, ist [...]

Von | 2017-10-14T11:21:54+00:00 14. Oktober, 2017|

STARKE PERFORMANCE!

STARKE PERFORMANCE! SUNG-IM HER MIT "YOU ARE OKAY" BEIM 6.INTERNATIONALEN BONNER TANZSOLOFESTIVAL   Im Rahmen der Tanzrecherche NRW #17 verbrachten die Tänzerin Sung-Im Her und ihre Kooperationspartnerin So-Mang Lee (Illustratorin) eine dreiwöchige Entwicklungs- und Forschungsphase in Bonn. Sung-Im interviewte koreanische Immigranten, die schon seit über 40 Jahren in Deutschland leben. Die treibende Frage war, [...]

Von | 2017-10-14T11:37:45+00:00 12. Oktober, 2017|

bodyrealities – DIN A13

bodyRealities im Baptisterium Köln zeigt die mixed-abled Tanzkompanie DIN A 13 Vom 13. bis 15. Oktober jeweils 20:30 Uhr   Vom 13. bis 15. Oktober zeigt die mixed-abled Tanzkompanie DIN A 13 im Baptisterium Köln und der alten Römischen Hafenstraße das Video-/Tanztheaterstück „bodyRealities – cityCodes“. Das Stück präsentiert die vielschichtigen Strukturen zweier Großstädte – Accra und [...]

Von | 2017-10-16T06:32:36+00:00 11. Oktober, 2017|

MARCELO EVELIN

Marcelo Evelin / Demolition Inc. (Brasilien): SUDDENLY EVERYWHERE IS BLACK WITH PEOPLE 13.10.21UHR ORANGERIE THEATER KÖLN   Eine Gruppe von fünf schwarz angemalten Performer*innen bewegt sich als eine unvorhersehbare, rhythmisch wogende Masse durch den Raum, als wäre sie ein einziger Körper. Sie mischen sich unter das Publikum und kommen ihm erschreckend und aufregend nahe. [...]

Von | 2017-10-14T11:38:02+00:00 11. Oktober, 2017|