Hakan Sonakalan „DJINN“ beim schrit_tmacher justDANCE! Festival in Aachen

Choreographen-Nachwuchs auf sehr hohem Niveau!

Junge Choreographen beim schrit_tmacher justDANCE! Festival in Aachen – Hakan Sonakalan zeigt „DJINN-under the shadow“ im Ludwig Forum im Rahmen eines dreiteiligen Nachwuchsabends auf hohem Niveau

Einer der jungen Choreographen, die gestern Abend im Aachener Ludwig Forum für Internationale Kunst im Rahmen des Generation2 Projekts unter Leitung von Yvonne Eibig zu bewundern waren, ist Hakan Sonakalan. Sein Stück „DJINN – under the shadow“ war erst vor Kurzem im Tanzhaus NRW im Rahmen von „Temps d’Images“ und nun glücklicher Weise in Aachen zu sehen.

Seine Handschrift ist im besten Sinne geprägt von der Folkwang Hochschule in Essen. Seine handwerklichen Fähigkeiten strahlen Präzision, Einfallsreichtum und hohe Musikalität aus, Eigenschaften, die er auf seine sieben Tänzerinnen: Sophia Otto, Stella Kolodzey, Lisa Grandmottet, Momoe Kawamura, Enora Gemin, Elisa Spina, Yurika Yamamoto hervorragend übertragen konnte und die das mythologische Thema der Djinn, einem wichtigen Bestandteil des islamischen Glaubens, mit ihrem Tanz überzeugend und mitreissend präsentieren konnten. Für die kurze Passage, in der die Tänzerinnen sprechend diese Wesen beschreiben, können sie ihre hohe tänzerische Qualität nicht ganz erreichen, aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

Eine spannende und bereichernde Begegnung, die neugierig macht auf mehr von diesen jungen Tanzkünstlern, war dies allemal !

Auch hier: Bravo! an alle Tänzer und an die Kuratorin Yvonne Eibig, die seit fünf Jahren maßgeblich für das Generation 2 – Projekts des Festivals verantwortlich zeichnet-

 

DJINN- under the shadow

Choreographie: Hakan Sonakalan

Tänzerinnen: Sophia Otto, Stella Kolodzey, Lisa Grandmottet, Momoe Kawamura, Enora Gemin, Elisa Spina, Yurika Yamamoto

Von | 2018-03-12T13:18:54+00:00 11. März, 2018|