Janneke Schmeitz stellt „The Hole“ vor

Das Szenario eines absolut grossartigen Tanzereignisses

 

In einem kurzen Interview stellt Janneke Schmeitz eines der grossartigsten Tanzereignisse vor, das in dieser Ausgabe des schrit_tmacher justDANCE! Festivals in der 23. Ausgabe in Heerlen zu sehen ist und noch bis zum 25.2. zu sehen sein wird.

Sie beschreibt die Bühneninstallation zu Ohad Naharin’s 2013 entstandenen „THE HOLE“, das er für seine Batsheva Dance Company geschaffen hat und deren Studio in Tel Aviv’s zur Aufführung brachte. Dieser Raum, der die Zuschauer hautnah in Berührung mit den 16 Tänzerinnen und Tänzer bringt, wurde auf der Bühne des Limburg Saals in den Parkstad Theaters Limburg eins zu eins nachgebaut.

Näher dürfte das Publikum den phantastischen Tänzern des NDT1 wohl selten gekommen sein, und dies in einem Tanzstück, dessen grandiose und dennoch intime Wucht die Zuschauer beinahe von den Sitzen reissen wird.

Unsere Nachtkritik zur einer der Aufführungen des gestrigen Abends, folgt im Laufe des Tages.

 

Von |2018-02-24T10:29:35+00:0024. Februar, 2018|