Nachtkritiken 2017-10-15T13:20:27+00:00

Nachtkritiken

Hier finden Sie Nachtkritiken und Rezensionen, die wir in der Regel begleiten und ergänzen mit Tanzfotografie und Tanzfilmen der Vorstellungen, um so einen zusätzlichen, eigenständigen und möglichst authentischen Blick auf die choreographischen Ereignisse zu bieten.

Premierenimpressionen von „role on“

"ROLE ON" - Cie. nomoreless aus Köln - Impressionen der Uraufführung . Premiere eines neuen mixed-abled und mixed aged Ensembles bei Barnes Crossing Sie sind zwischen 28 und 76 Jahren und zwei von ihnen sind im Leben auf Rollstühle angewiesen. "Nomoreless" nennen sie sich, was so viel heissen könnte [...]

Von | 27. Januar, 2018|

IMPRESSIONEN „GHOST TRIO B – corps multiples“

DEUTSCHLANDPREMIERE „GHOST-TRIO B“ IN MÜLHEIM Cocoondance zeigt Deutschlandpremiere von „Ghost Trio B – corps multiples“ im Ringlokschuppen Mülheim Eine Nachtkritik von Bettina Trouwborst Gespenstische Bedrohung oder Party-Spaß? Zig Augenpaare blicken einem aus Sehschlitzen beim Betreten des dunklen, verwinkelten Bühnenraums entgegen. Man denkt sofort an den rassistischen Ku-Klux-Klan, aber eben auch [...]

Von | 20. Januar, 2018|

DEUTSCHLANDPREMIERE „GHOST-TRIO B“ IN MÜLHEIM

Cocoondance zeigt Deutschlandpremiere von „Ghost Trio B – corps multiples“ im Ringlokschuppen Mülheim Eine Nachtkritik von Bettina Trouwborst Gespenstische Bedrohung oder Party-Spaß? Zig Augenpaare blicken einem aus Sehschlitzen beim Betreten des dunklen, verwinkelten Bühnenraums entgegen. Man denkt sofort an den rassistischen Ku-Klux-Klan, aber eben auch an lustige Geister. Am Eingang [...]

Von | 19. Januar, 2018|

STARKE, SCHMERZENDE BILDER… Maura Morales bei tanz.tausch

EXCESO DE LA NADA COOPERATIVA MAURA MORALES  Freitag, den 15.Dezember 20 Uhr in der Alten Feuerwache Köln | Im Rahmen von tanz.tausch „Mit 6 Jahren habe ich gelernt zu tanzen, mit 10 Jahren, wie man eine Kalaschnikow benutzt, und mit 18 Jahren, dass die Geschichte meines Landes eine Lüge [...]

Von | 15. Dezember, 2017|

ES KOMMT GARANTIERT ANDERS ALS ERWARTET…

Nachtkritik „Du bist nicht allein“  von HARTMANNMÜLLER geschrieben anlässlich des Auftritts beim Festival „move!“ in der Fabrik Heeder Von Bettina Trouwborst Eine Szene von der Dramatik eines Mordes im Fernseh-Krimi: Die Musik hämmert unheilvoll, als Daniel Ernesto Mueller unförmige Dellen unter dem Boden entdeckt. Sorgfältig zieht er die Klebebänder des [...]

Von | 13. Dezember, 2017|

Friedensanleitung für kleine umzingelte Völker

Friedensanleitung für kleine umzingelte Völker Melanie Suchy, 1.11.2017  Bodytalk und das AURA Dance Theatre zeigten ihren neuen litauischen Doppelabend im Theater im Pumpenhaus in Münster: „GLÜCK“ und „GODOS“ Stinkt der Fisch nicht vom Kopf? Den losen Faden eines banal-weisen Gedanken nimmt man dann mit in die Pause und fragt [...]

Von | 2. November, 2017|

„Flüchten oder Standhalten?“ – AURORA’S REDLINES IN DER FABRIK HEEDER BEI „MOVE!“

Ein Tanzstück für die Alarmgesellschaft Tanzwerke Vaněk Preuß, Bonn   Nachtkritik von KLAUS KEIL (von der Premiere in der Brotfabrik Bonn am 22.06.2017)   Was ist Rot? Schon klar, eine Farbe. Aber Rot ist mehr. Rot hat immer schon und in allen Kulturen auch eine symbolische Bedeutung, die bis in [...]

Von | 28. Oktober, 2017|

Nicht eins sein

In der Ausstellungshalle des Alten Pfandhauses in der Kölner Südstadt findet auch der Tanz seinen Ort: das sehr besondere Solo "MIRA6_89°" Eine Nachtkritik von Melanie Suchy Nicht eins sein Wo beginnt der Mensch, wo hört er auf? An seiner Haut, der Oberfläche, oder beim aufrechten Gang?  Bei der Erinnerung [...]

Von | 19. Oktober, 2017|

OHNE BILD KEIN BILD

Zu "BRONZE BY GOLD" - ein Kommentar an Stelle der geplanten Gesamtbesprechung mit Publikum-Stimmen Ein Kommentar von Klaus Dilger Das Recht zur öffentlichen Berichterstattung in Wort und Bild ist ein hohes Gut in einer freien, demokratischen Gesellschaft. Das Recht auf öffentliche Berichterstattung über Aufführungen des zeitgenössischen Tanzes, insbesondere der [...]

Von | 14. Oktober, 2017|

Von krummbuckligen Kumpeln, stillen Diven und tanzenden Beweisstücken

Sung-Im Her tanzt ihr Solo „You are okay“ und die Tanzwerke Vanek Preuß inszenieren einen „Body of Evidence“. Zwei Premieren beim Tanzsolofestival Bonn   Eine Nachtkritik von Nicole Strecker Gibt es einen „deutschen Körper“? Oder vielleicht eher einen „europäischen“? Und einen „koreanischen“? Der Körper wird durch Interaktion geformt, behauptete schon [...]

Von | 13. Oktober, 2017|