Nachtkritiken 2017-10-15T13:20:27+00:00

Nachtkritiken

Hier finden Sie Nachtkritiken und Rezensionen, die wir in der Regel begleiten und ergänzen mit Tanzfotografie und Tanzfilmen der Vorstellungen, um so einen zusätzlichen, eigenständigen und möglichst authentischen Blick auf die choreographischen Ereignisse zu bieten.

Friedensanleitung für kleine umzingelte Völker

Friedensanleitung für kleine umzingelte Völker Melanie Suchy, 1.11.2017  Bodytalk und das AURA Dance Theatre zeigten ihren neuen litauischen Doppelabend im Theater im Pumpenhaus in Münster: „GLÜCK“ und „GODOS“ Stinkt der Fisch nicht vom Kopf? Den losen Faden eines banal-weisen Gedanken nimmt man dann mit in die Pause und fragt [...]

Von | 2. November, 2017|

„Flüchten oder Standhalten?“ – AURORA’S REDLINES IN DER FABRIK HEEDER BEI „MOVE!“

Ein Tanzstück für die Alarmgesellschaft Tanzwerke Vaněk Preuß, Bonn   Nachtkritik von KLAUS KEIL (von der Premiere in der Brotfabrik Bonn am 22.06.2017)   Was ist Rot? Schon klar, eine Farbe. Aber Rot ist mehr. Rot hat immer schon und in allen Kulturen auch eine symbolische Bedeutung, die bis in [...]

Von | 28. Oktober, 2017|

Nicht eins sein

In der Ausstellungshalle des Alten Pfandhauses in der Kölner Südstadt findet auch der Tanz seinen Ort: das sehr besondere Solo "MIRA6_89°" Eine Nachtkritik von Melanie Suchy Nicht eins sein Wo beginnt der Mensch, wo hört er auf? An seiner Haut, der Oberfläche, oder beim aufrechten Gang?  Bei der Erinnerung [...]

Von | 19. Oktober, 2017|

OHNE BILD KEIN BILD

Zu "BRONZE BY GOLD" - ein Kommentar an Stelle der geplanten Gesamtbesprechung mit Publikum-Stimmen Ein Kommentar von Klaus Dilger Das Recht zur öffentlichen Berichterstattung in Wort und Bild ist ein hohes Gut in einer freien, demokratischen Gesellschaft. Das Recht auf öffentliche Berichterstattung über Aufführungen des zeitgenössischen Tanzes, insbesondere der [...]

Von | 14. Oktober, 2017|

Von krummbuckligen Kumpeln, stillen Diven und tanzenden Beweisstücken

Sung-Im Her tanzt ihr Solo „You are okay“ und die Tanzwerke Vanek Preuß inszenieren einen „Body of Evidence“. Zwei Premieren beim Tanzsolofestival Bonn   Eine Nachtkritik von Nicole Strecker Gibt es einen „deutschen Körper“? Oder vielleicht eher einen „europäischen“? Und einen „koreanischen“? Der Körper wird durch Interaktion geformt, behauptete schon [...]

Von | 13. Oktober, 2017|

STARKE PERFORMANCE!

STARKE PERFORMANCE! SUNG-IM HER MIT "YOU ARE OKAY" BEIM 6.INTERNATIONALEN BONNER TANZSOLOFESTIVAL   Im Rahmen der Tanzrecherche NRW #17 verbrachten die Tänzerin Sung-Im Her und ihre Kooperationspartnerin So-Mang Lee (Illustratorin) eine dreiwöchige Entwicklungs- und Forschungsphase in Bonn. Sung-Im interviewte koreanische Immigranten, die schon seit über 40 Jahren in Deutschland [...]

Von | 12. Oktober, 2017|

ONLY DEAD FISH SWIM WITH THE CURRENT…?

ERNEUT VIER SEHR UNTERSCHIEDLICHE SOLI AM ZWEITEN WOCHENENDE DES 6.INTERNATIONALEN BONNER TANZSOLOFESTIVALS - NUR EINES VERMAG SPUREN ÜBER DEN TAG HINAUS ZU HINTERLASSEN Eine Nachtkritik von Klaus Dilger HIER GEHT ES ZU VIDEOIMPRESSIONEN "PATTERN_BODY" HIER GEHT ES ZU DEN VIDEOIMPRESSIONEN VON "AGAINST THE CURRENT, GLOW"   PATTERN_BODY Nahezu die [...]

Von | 11. Oktober, 2017|

EMANUELE SOAVI IN DER KÖLNER OPER MIT „RELICS“

AUF DEN PUNKT GEBRACHT - MANCHMAL - EMANUELE SOAVI SCHAFFT MIT "RELICS" BILDER, DIE ZUR SELBSTREFLEXION EINLADEN Nachtgedanken in Form eines einzigen Bildes von Klaus Dilger Das Publikum scheint nach der Premiere  von "RELICS" in der Kölner Oper im Staatenhaus 3 begeistert zu sein, und spendet enthusiastischen Beifall mit [...]

Von | 10. Oktober, 2017|

DIE ZUKUNFT VON FRÜHER

Die Zukunft von früher - Flat things, reproduced - "RELICS “- Premiere von Emanuele Soavi   Theater und Philharmonie Duisburg Nachtkritik von Melanie Suchy HIER GEHT ES ZU DEN VIDEOIMPRESSIONEN Der Kölner Choreograph Emanuele Soavi hat in den letzten Jahren alte Mythenstoffe mit Zeitgenössischem Tanz aufgefrischt. Sein neues Stück „RELICS“ [...]

Von | 10. Oktober, 2017|

ÜBER EIN STIMMEN

NACHTKRITIK: Über ein Stimmen - DER ERÖFFNUNGSABEND DES BONNER TANZSOLOFESTIVALS BRUMMTE, GLÄNZTE, ATMETE MIT DREI UNTERSCHIEDLICHEN STÜCKEN. Eine Nachtkritik von Melanie Suchy Die erste erklärt, der zweite fällt, der dritte steht wieder auf. So begann das 6. Bonner Tanzsolofestival, das vom Theater im Ballsaal und der dort beheimateten Cocoon [...]

Von | 1. Oktober, 2017|