Nachtkritiken 2017-10-15T13:20:27+00:00

Nachtkritiken

Hier finden Sie Nachtkritiken und Rezensionen, die wir in der Regel begleiten und ergänzen mit Tanzfotografie und Tanzfilmen der Vorstellungen, um so einen zusätzlichen, eigenständigen und möglichst authentischen Blick auf die choreographischen Ereignisse zu bieten.

OHNE BILD KEIN BILD

Zu "BRONZE BY GOLD" - ein Kommentar an Stelle der geplanten Gesamtbesprechung mit Publikum-Stimmen Ein Kommentar von Klaus Dilger Das Recht zur öffentlichen Berichterstattung in Wort und Bild ist ein hohes Gut in einer freien, demokratischen Gesellschaft. Das Recht auf öffentliche Berichterstattung über Aufführungen des zeitgenössischen Tanzes, insbesondere der [...]

Von | 14. Oktober, 2017|

Von krummbuckligen Kumpeln, stillen Diven und tanzenden Beweisstücken

Sung-Im Her tanzt ihr Solo „You are okay“ und die Tanzwerke Vanek Preuß inszenieren einen „Body of Evidence“. Zwei Premieren beim Tanzsolofestival Bonn   Eine Nachtkritik von Nicole Strecker Gibt es einen „deutschen Körper“? Oder vielleicht eher einen „europäischen“? Und einen „koreanischen“? Der Körper wird durch Interaktion geformt, behauptete schon [...]

Von | 13. Oktober, 2017|

STARKE PERFORMANCE!

STARKE PERFORMANCE! SUNG-IM HER MIT "YOU ARE OKAY" BEIM 6.INTERNATIONALEN BONNER TANZSOLOFESTIVAL   Im Rahmen der Tanzrecherche NRW #17 verbrachten die Tänzerin Sung-Im Her und ihre Kooperationspartnerin So-Mang Lee (Illustratorin) eine dreiwöchige Entwicklungs- und Forschungsphase in Bonn. Sung-Im interviewte koreanische Immigranten, die schon seit über 40 Jahren in Deutschland [...]

Von | 12. Oktober, 2017|

ONLY DEAD FISH SWIM WITH THE CURRENT…?

ERNEUT VIER SEHR UNTERSCHIEDLICHE SOLI AM ZWEITEN WOCHENENDE DES 6.INTERNATIONALEN BONNER TANZSOLOFESTIVALS - NUR EINES VERMAG SPUREN ÜBER DEN TAG HINAUS ZU HINTERLASSEN Eine Nachtkritik von Klaus Dilger HIER GEHT ES ZU VIDEOIMPRESSIONEN "PATTERN_BODY" HIER GEHT ES ZU DEN VIDEOIMPRESSIONEN VON "AGAINST THE CURRENT, GLOW"   PATTERN_BODY Nahezu die [...]

Von | 11. Oktober, 2017|

EMANUELE SOAVI IN DER KÖLNER OPER MIT „RELICS“

AUF DEN PUNKT GEBRACHT - MANCHMAL - EMANUELE SOAVI SCHAFFT MIT "RELICS" BILDER, DIE ZUR SELBSTREFLEXION EINLADEN Nachtgedanken in Form eines einzigen Bildes von Klaus Dilger Das Publikum scheint nach der Premiere  von "RELICS" in der Kölner Oper im Staatenhaus 3 begeistert zu sein, und spendet enthusiastischen Beifall mit [...]

Von | 10. Oktober, 2017|

DIE ZUKUNFT VON FRÜHER

Die Zukunft von früher - Flat things, reproduced - "RELICS “- Premiere von Emanuele Soavi   Theater und Philharmonie Duisburg Nachtkritik von Melanie Suchy HIER GEHT ES ZU DEN VIDEOIMPRESSIONEN Der Kölner Choreograph Emanuele Soavi hat in den letzten Jahren alte Mythenstoffe mit Zeitgenössischem Tanz aufgefrischt. Sein neues Stück „RELICS“ [...]

Von | 10. Oktober, 2017|

ÜBER EIN STIMMEN

NACHTKRITIK: Über ein Stimmen - DER ERÖFFNUNGSABEND DES BONNER TANZSOLOFESTIVALS BRUMMTE, GLÄNZTE, ATMETE MIT DREI UNTERSCHIEDLICHEN STÜCKEN. Eine Nachtkritik von Melanie Suchy Die erste erklärt, der zweite fällt, der dritte steht wieder auf. So begann das 6. Bonner Tanzsolofestival, das vom Theater im Ballsaal und der dort beheimateten Cocoon [...]

Von | 1. Oktober, 2017|

ZWISCHEN REALITÄT UND FIKTION

URAUFFÜHRUNG DES TANZSTÜCKES „GHOST TRIO A – CORPS FURTIFS“ VON COCOONDANCE BONN IM RAHMEN DES BEETHOVENFESTES IM WORLD CONFERENCE CENTER BONN   Eine Nachtkritik von Klaus Keil   Es lag wohl an der Einbettung dieser Tanzproduktion in das Bonner Beethovenfest, dass das Publikum sichtbar anders und auch sichtbar älter [...]

Von | 22. September, 2017|

UNTERSCHEIDEN – ÜBERTREIBEN

Das Ballet of Difference von Richard Siegal gab seinen Einstand in Köln, wo es ab jetzt einen seiner spitzenbeschuhten Spielbeine platziert: mit dem Dreierabend „My Generation“ Eine Nachtkritik von Melanie Suchy Das Standbein bleibt vorerst in München, wo der Choreograph seit 2016 die Optionsförderung in Höhe von dreimal jährlich [...]

Von | 18. Juli, 2017|

Verhakt

INTERNATIONALE TANZGASTSPIELE BONN Verhakt   DAS KÖNIGLICHE BALLETT FLANDERN GASTIERTE IM BONNER OPERNHAUS   Nachtkritik von Melanie Suchy     Das Königliche Ballett Flandern gastierte im Bonner Opernhaus mit Choreographien des Altmeisters Hans van Manen und Kreationen seinen neuen Chefs Sidi Larbi Cherkaoui. Kein Vernügen. Man vermutet ja längst, [...]

Von | 7. März, 2017|