• Tanz Film Tanz Kritik Köln Bonn
  • Tanz Film Tanz Kritik Köln Bonn

MARCELO EVELIN

Marcelo Evelin / Demolition Inc. (Brasilien): SUDDENLY EVERYWHERE IS BLACK WITH PEOPLE

13.10.21UHR ORANGERIE THEATER KÖLN

 

Eine Gruppe von fünf schwarz angemalten Performer*innen bewegt sich als eine unvorhersehbare, rhythmisch wogende Masse durch den Raum, als wäre sie ein einziger Körper. Sie mischen sich unter das Publikum und kommen ihm erschreckend und aufregend nahe. Der in Europa und Brasilien lebende und international tourende Choreograf Marcelo Evelin macht sich daran, die Beziehung zwischen Aufführenden und Zuschauer*innen neu zu bestimmen. Steht Schwarz immer noch für das Unbekannte, den Ursprung und die Dunkelheit? Ist das eine Art Kriegstanz? Evelin hat sich von Elias Canettis „Masse und Macht“ inspirieren lassen, in welchem der Nobelpreisträger versucht, das unheimliche Phänomen der Masse zu enträtseln. Suddenly everywhere is black with people handelt von unserer Furcht vor dem Unbekannten und der gleichzeitigen Faszination dafür. Die Zuschauer*innen werden Teil eines intimen Erlebnisses, das mutig aktuelle Fragen zu Migration, Rassismus und Macht anklingen lässt.

Tickets:
0221 952 27 08
info@orangerie-theater.de
https://offticket.de/veranstaltungen/orangerie-theater

Festivalpass 40 Euro (ermäßigt 30 Euro)

Von und mit Andrez Lean Ghizze, Daniel Barra, Elielson Pacheco, Hitomi Nagasu, Jell Carone, Loes Van der Pligt, Marcelo Evelin, Márcio Nonato, Regina Veloso, Rosângela Sulidade, Sérgio Caddah, Sho Takiguchi, Tamar Blom, Wilfred Loopstra Koproduziert von Festival Panorama, Kyoto Experiment com apoio Saison Foundation, Kunstenfestivaldesarts Unterstützt von Theater Instituut Nederland (TIN), Performing Arts Fund NL International touring Materiais Diversos Dank an Projeto LOTE 24h/Cristian Duarte, Theater Scholl Amsterdam, Galpão do Dirceu

 

Von | 2017-10-14T11:38:02+00:00 11. Oktober, 2017|