Trajal Harell auf dem Offenbachplatz

ANTIGONE JR.++/TWENTY LOOKS OR PARIS IS BURNING AT THE JUDSON CHURCH (PLUS)

Trajal Harrell

 |  | AUSSENSPIELSTÄTTE AM OFFENBACHPLAT

Ende der 1960er Jahre wird in Harlem und in Manhattan zeitgleich aber völlig getrennt voneinander Tanzgeschichte geschrieben – in seiner Serie »Twenty Looks or Paris is Burning at The Judson Church« imaginiert der New Yorker Choreograf Trajal Harrell zusammen, was damals nicht zusammen fand: die queere Voguing-Ball-Szene Harlems und die postmodernen Tanzpioniere der Judson Church in Manhattan. Mit »Antigone Jr.++/Twenty Looks or Paris is Burning at The Judson Church (Plus)« präsentiert Harrell eine bizarre zeitgenössische Tanzversion von Sophokles’ Antigone. Er konzentriert sich dabei auf die erste Szene der antiken Vorlage, die das Verhältnis von Antigone und ihrer Schwester Ismene und deren tragisches Schicksal darstellt. »Antigone Jr. ++« ist ein Hoch auf den expressiven und dramatischen Tanz und dessen amerikanischer Ikone Martha Graham

Von | 2018-05-07T11:36:57+00:00 7. Mai, 2018|