• Solographie©Gert_Weigelt

Abschluss MOVE! Festival Krefeld Compagnie Linga

Abschluss MOVE! Festival Krefeld

Compagnie Linga, Pully, Schweiz

24.11. Samstag 20 Uhr Studiobühne I

 

SOLOGRAPHIES

Das Geheimnis der Bewegung als authentisches Original, als nicht wiederholbarer Moment – ein Moment der Wahrheit, wenn die Zeit still steht – ist die Inspirationsquelle für

die choreographische Spurensuche der Compagnie Linga. Die Bewegung, der Gestus ist einmalig, so einmalig wie die Künstlerinnen, welche das Publikum auf ihre Suche mitnehmen. Drei Tänzerinnen verschiedener Herkunft tauchen jeweils in ein Solo voller Intensität ein. Sie wählen das Solo als Weg des intimen Dialogs und der Konfrontation mit ihrem Publikum und hinterfragen dabei die immer wieder empfundene Notwendigkeit, Konventionen zu brechen.

2017 feierte die Compagnie Linga ihr 25jähriges Bestehen. 1992 gründeten Katarzyna Gdaniec und Marco Cantalupo ihre Compagnie, die heute zu den dynamischsten unabhängigen Compagnien der Schweiz gehört und international tourt. Sie prägt eine physische, sinnliche und ausgeprägte Tanzsprache, die politische und soziale Situationen in Frage stellt und ihre Rückwirkungen auf die Körper analysiert. Seit 1993 residiert die Compagnie im Theater de L’Octogone und hat dort einen Raum für choreographisches Schaffen realisiert.

www.linga.ch

Künstlerische Leitung, Choreographie: Katarzyna Gdaniec und Marco Cantalupo – Tanz: Aude-Marie Bouchard, Ai Koyama and Raquel Miro

Die Compagnie Linga wird unterstützt von der Stadt Pully, der Stadt Lausanne, dem Kanton Vaud sowie der Schweizer Stiftung Pro Helvetia. Die Produktion entstand mit Unterstützung der Loterie Romande, der Fondation de Famille Sandoz, der Ernst Göhner Stiftung, der Fondation suisse des artistes interprètes (SIS). Die Compagnie Linga residiert im L’Octogone Théâtre de Pully.

Eintritt: € 13,- / erm. € 7,50

 

Anschließend AUSKLANG im Foyer zur Studiobühne I mit

LOOPS & GROOVES

Der Flötist und Percussionist Maximilian Zelzner kreiert mit elektronisch erzeugten Wiederholungsschleifen von live eingespielten Motiven – sogenannten loops – Klangcollagen und Rhythmusebenen, über die ein musikalisches Thema oder eine Improvisation entfaltet wird. Die Technik des fluteboxing, eine Kombination von Flötensound und Beatboxing, sorgt für eine weitere Verzahnung von Ton und Rhythmus. Als Duo-Partner ist der tamilische Percussionist Shan Devakuruparan eingeladen.

www.rhythm-matters.de www.musikschule-in-krefeld.de

 

Solographie©Gert_Weigelt

Solographie©Gert_Weigelt

Vorverkauf und Kartenreservierung ab 18. September:

Kulturbüro der Stadt Krefeld, Friedrich-Ebert-Straße 42, 47799 Krefeld

Tel. 02151/583611, kultur@krefeld.de und über www.krefeld.de/kulturbuero

Neben den Einzeltickets ist das MOVE!-Festivalticket für vier verschiedene

Abendvorstellungen nach vorheriger Wahl für € 39,- / erm. € 22,50 erhältlich.

Bei Vorlage der Ehrenamtskarte gelten folgende Eintrittspreise:

Abendvorstellung: € 11,50 ● Filmabend: € 5,- ● Kindervorstellung: € 4,50

 

 

Veranstalter: Kulturbüro der Stadt Krefeld

Gefördert durch die Kunststiftung NRW und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

 

„MOVE!“ erfährt außerdem eine Unterstützung durch die Mittelzentrenförderung TANZ des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW für die Fabrik Heeder.

Die Gastspiele aus der Schweiz werden zudem von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, gefördert.

Von | 2018-10-01T07:20:16+00:00 14. September, 2018|