• MOVE!in town_Anmut und Würde Maura Morales @Horst Klein

ANMUT UND WÜRDE – Maura Morales

Maura Morales – Uraufführung: Anmut und Würde

Cooperativa Maura Morales, Düsseldorf – Die Balance der Geschlechter im öffentlichen Raum

Freitag, 13. Juli 2018, 20 Uhr – Samstag, 21. Juli 2018, 20 Uhr

Im Rahmen der Reihe MOVE! in town – SCHÖNWASSERPA R K , K R E F E L D

Frauen und Männer bewegen sich im öffentlichen Raum sehr verschieden. Diese Unterschiede sind bedingt durch die sozialen Rollen, die jedem Geschlecht in unserer Gesellschaft zugewiesen sind. Es sind hauptsächlich die Frauen, deren Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist.

Der öffentliche Raum kann für sie schnell zu einem Ort der Diskriminierung und der Gefahr werden, wenn sie sich nicht an die zugewiesenen Rollen halten.

Wie würde ein Raum aussehen, in dem diese Rollen aufgehoben sind?

Wie lassen sich soziale und kulturelle Unterschiede überwinden, um den öffentlichen Raum weiblicher zu machen?

FREITAG, 13. JULI 2018, 20 UHR, SOWIE SAMSTAG, 21. JULI 2018, 20 UHR. – IM PLATANENHAIN HINTER DEM ZENTRUM FÜR SCHULPRAKTISCHE LEHRERAUSBILDUNG, JOHANSENAUE 3, 47809 KREFELD, SCHÖNWASSERPARK

Produktion : Cooperativa Maura Morales, Düsseldorf – Co-Produktion : Balletto di Calabria – Konzept und Choreographie : Maura Morales – Tanz : Giorgia Conte, Valentina Militano, Laura Colombo – Komposition , L ivemusik : Michio Woirgardt

Eine Produktion im Auftrag des Kulturbüros der Stadt Krefeld.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

HINWEIS FÜR DIE ZUSCHAUERINNEN UND ZUSCHAUER:

Es gibt keine Bühne und keine Bestuhlung, das Ensemble bewegt sich frei im Gelände. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung unter Umständen den Bedingungen gemäß modifiziert.

Veranstalter: Kulturbüro der Stadt Krefeld – Tel.: 0 21 51/ 58 36 11 · www.krefeld.de/heeder – www.mauramorales.de · www.tanzwebkrefeld.de

Das Format „MOVE! in town“ wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW im Rahmen der „Mittelzentrenförderung Tanz“ für das Kulturzentrum Fabrik Heeder.

Die Veranstaltung ist ein Beitrag des Kulturbüros zur Initiative „Krefelder Perspektivwechsel“.

ANFAHRT: Es wird die Anreise mit dem ÖPNV oder mit dem Fahrrad empfohlen. Parkplätze stehen am Zentrum für schulpraktische

Lehrerausbildung Krefeld, Johansenaue 3, in nur geringer Zahl zur Verfügung.

Von der Haltestelle Botanischer Garten der Straßenbahnlinie 044 ist der Veranstaltungsort zu Fuß in kurzer Zeit zu erreichen.

FOTOS: Horst Klein

MOVE!in town_Anmut und Würde Maura Morales @Horst Klein

MOVE!in town_Anmut und Würde Maura Morales @Horst Klein

Von | 2018-06-24T11:45:47+00:00 24. Juni, 2018|