DIE TÄNZERIN

Tanzfilm in Heeder
DIE TÄNZERIN

19.10. Donnerstag ● 20 Uhr ● Studiobühne II Fabrik Heeder

 

Belgien/Frankreich 2016, Regie: Stéphanie Di Giusto, 112 Min .

mit: Soko, Gaspard Ulliel, Mélanie Thierry, Lily-Rose Depp, François Damiens u.a.

„Die Tänzerin“: ein Film über Loïe Fuller, eine Wegbereiterin des modernen Tanzes, eine außergewöhnliche Künstlerin zwischen Bewunderung und Skandal, zwischen radikaler Selbstbestimmung und ungewöhnlichen Freundschaften…

Loïe Fuller (1862 – 1928) war die berühmteste Tänzerin ihrer Zeit, verehrt wie ein Popstar und hofiert wie eine Königin. Mit „Die Tänzerin“ hat ihr die französische Filmemacherin Stéphanie Di Giusto ein eindringliches filmisches Denkmal gesetzt.

Fuller erscheint als unvergessliche Rebellin, die im ausgehenden 19. Jahrhundert mutig künstlerische Grenzen sprengte und auch das Verständnis davon, was es bedeutet, eine moderne Frau zu sein. Unter Metern von Seide, die Arme verlängert durch Holzstäbe, erfindet Fuller ihren Körper auf der Bühne jeden Abend neu und verzaubert das Publikum mit ihrem revolutionären Tanzstil. Mit ihrem Schleier-Tanz erobert sie Paris im Sturm, wird zur Ikone und zum Symbol einer ganzen Generation. Bewunderer wie Toulouse-Lautrec, die Gebrüder Lumière und Rodin liegen ihr zu Füßen. Die Verausgabung macht ihrem Rücken zu schaffen, das Rampenlicht brennt in ihren Augen, doch die Suche nach Perfektion will sie nicht aufgeben. Dann jedoch trifft Fuller die ehrgeizige und talentierte junge Tänzerin Isadora Duncan – eine Begegnung, die den Untergang einer Legende einläuten soll.
Ein außergewöhnliches Schicksal, ein einzigartiges Leben einer Frau, die ihrer Zeit voraus war….

Im vergangenen Jahr begeisterte der Film bei seiner Weltpremiere beim Internationalen Filmfestival in Cannes Presse und Publikum gleichermaßen.

Eintritt: € 6,-/erm. € 3,50
Karten an der Abendkasse ab 19.30 Uhr

 

Von | 2017-10-20T11:34:57+00:00 27. September, 2017|