• Presse Konferenz Maura Morales Schönwasserpark "Anmut und Würde" ©TANZweb.org

Uraufführung „Anmut und Würde“ in Krefeld

Cooperativa Maura Morales choreographiert für die Reihe „MOVE! in town“

Am Freitag den 13.Juli um 20 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit der Cooperativa Maura Morales für die Krefelder Tanzliebhaber.

Nachdem die kubanische Choreographin, die mit ihrem Partner, dem Komponisten und Musiker Michio  Woirgardt in Düsseldorf arbeitet, bereits mit „Sisyphos war eine Frau“ in der Fabrik Heeder Premiere feierte und nicht nur das Publikum begeisterte, erhielt sie nun den Auftrag für eine neue Kreation im Rahmen des Festivals „MOVE!“, die am 20. Oktober auf der Bühne des Nordrhein-Westfalen Mittelzentrums für Tanz Premiere feiern wird.

Zuvor wird es jedoch unter dem Titel „Anmut und Würde“ als Open-Air Version zu sehen sein.

Hierfür haben die Veranstalter Jürgen Sauerland-Freer, Dorothee Monderkamp und Klaus Schmidt-Hertzler, gemeinsam mit den Künstlern, den Ort ausgesucht, an dem vor fünf Jahren erstmals das Format „MOVE! – in town“ stattgefunden hatte: den wunderschönen Platanenhain hinter dem Schönwasser Haus.

Presse Konferenz Maura Morales Schönwasserpark

Presse Konferenz Maura Morales Schönwasserpark „Anmut und Würde“ ©TANZweb.org

„Frauen und Männer bewegen sich im öffentlichen Raum sehr verschieden. Diese Unterschiede sind bedingt durch die sozialen Rollen, die jedem Geschlecht in unserer Gesellschaft zugewiesen sind. Es sind hauptsächlich die Frauen, deren Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist.

Der öffentliche Raum kann für sie schnell zu einem Ort der Diskriminierung und der Gefahr werden, wenn sie sich nicht an die zugewiesenen Rollen halten.

Wie würde ein Raum aussehen, in dem diese Rollen aufgehoben sind?

Wie lassen sich soziale und kulturelle Unterschiede überwinden, um den öffentlichen Raum weiblicher zu machen?“ fragen sich die Künstler

Presse Konferenz Maura Morales Schönwasserpark

Presse Konferenz Maura Morales Schönwasserpark „Anmut und Würde“ ©TANZweb.org

Maura Morales freut sich auf die Herausforderung die in der Gegensätzlichkeit der Orte liegt. Im Platanenhain wird es nur die Körper der Tänzerinnen Giorga Conte, Valentina Militano und Laura Colombo vom Balletto di Calabria geben und die mächtigen Baumstämme, die mit ihren Blättern ein natürliches Dach formen und den Ort zum Raum werden lassen. Einen Raum, den Komponist Michio Woirgardt mit einer Klangkulisse kontrastieren will, die er mit Plastik, Metall und Elektronik erzeugen will. Mehr Technik wird es nicht geben. Das Publikum wird die Choreographie in dieser Weite der Natur natürlich ganz anders erleben, als auf einer Bühne, weiss die Choreographin, aller Ausdruck und Bewegung müsse hier ein wenig grösser sein, um die Zuschauer zu erreichen und zu berühren.

Das Format „MOVE! in town“ wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW im Rahmen der „Mittelzentrenförderung Tanz“ für das Kulturzentrum Fabrik Heeder.

Die Veranstaltung ist ein Beitrag des Kulturbüros zur Initiative „Krefelder Perspektivwechsel“.

„Es wird spannend, wie der Park diesmal wirkt“, freut sich Dorothee Monderkamp, und hier dürfen wir und das Publikum sich anschliessen.

Presse Konferenz Maura Morales Schönwasserpark

Presse Konferenz Maura Morales Schönwasserpark „Anmut und Würde“ ©TANZweb.org

Produktion : Cooperativa Maura Morales, Düsseldorf – Co-Produktion : Balletto di Calabria – Konzept und Choreographie : Maura Morales – Tanz : Giorgia Conte, Valentina Militano, Laura Colombo – Komposition , L ivemusik : Michio Woirgardt

Eine Produktion im Auftrag des Kulturbüros der Stadt Krefeld.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

FREITAG, 13. JULI 2018, 20 UHR, SOWIE SAMSTAG, 21. JULI 2018, 20 UHR. – IM PLATANENHAIN HINTER DEM ZENTRUM FÜR SCHULPRAKTISCHE LEHRERAUSBILDUNG, JOHANSENAUE 3, 47809 KREFELD, SCHÖNWASSERPARK

Presse Konferenz Maura Morales Schönwasserpark

Presse Konferenz Maura Morales Schönwasserpark „Anmut und Würde“ ©TANZweb.org

Von | 2018-07-12T07:40:00+00:00 12. Juli, 2018|