PRIVATE: Wear a mask when you talk to me

Alexandra Bachzetsis
PRIVATE: Wear a mask when you talk to me

16.02.; 20Uhr Pact Zollverein

 

›Kühl und in sich ruhend setzt sich Bachzetsis fortwährend unserem Blick aus. Sie hält permanent Kontakt zu uns, aber ist nicht auf unsere Zustimmung angewiesen. Ihre Augen werfen lediglich die Frage auf, was wir eigentlich sehen. […] Erkennen wir etwas von uns in dieser Verkörperung (oder in ihren Unzulänglichkeiten — dort, wo sie ungelenk wird und es knirscht)? Der Körper der Tänzerin ist Brennglas und Spiegel zugleich.‹

Contemporarydance.com

Orientalische Tänze, Drag-Queens, Fitnessübungen und Yogapraktiken, Fußball- und Pornoposen – für  Alexandra Bachzetsis entsteht Tanz aus der Schnittmenge unterschiedlicher Disziplinen und Repräsentationssysteme wie Malerei, Fotografie, Literatur, Film, Werbung, Mode, Pornografie oder YouTube-Tutorials. Ihre Arbeiten waren zuletzt auf der documenta 14 in Kassel und Athen zu sehen.

In ihrem Solo ›PRIVATE: Wear a mask when you talk to me‹ führt sie Inspirationsquellen aus dem zeitgenössischen Tanz wie Trisha Browns Choreographien zu alltäglichen Bewegungsmustern mit den prägenden Kommunikationskanälen unserer Kultur – Popmusik, Massenmedien, Internet – zusammen.  Bachzetsis befragt, wie in einer neoliberalen Ordnung Gender-Identifikation und sexuelles Begehren durch die ritualisierte Wiederholung ritualisierte, körperliche Gesten erzeugt werden und zeigt, dass individuelle Handlungsmacht und Widerstand gerade dort entstehen wo Gender-Reproduktion scheitert.

Konzept, Choreographie, Performance:  Alexandra Bachzetsis Künstlerische Mitarbeit: Thibault Lac Kuratorische Beratung: Paul B. Preciado Kommunikationsdesign: Julia Born & Blommers-Schumm Kostüm: Cosima Gadient Mitarbeit Sound: Lies Vanborm Licht: Patrik Rimann Bühne, Produktionsassistenz: Sotiris Vasiliou Produktionsleitung: Anna Geering Produktion: Association All Exclusive Koproduktion: Kaserne Basel, ›Zürich tanzt‹, ›Art Night‹ mit ICA London, Rauschenberg Residency / Robert Rauschenberg Foundation, Tanzhaus Zürich Unterstützung durch: Kooperative Fördervereinbarung zwischen Stadt Zürich, Fachausschuss Tanz und Theater BS / BL; Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung; GGG Basel, Ernst Göhner Stiftung Im Ko-Auftrag von: documenta 14

www.alexandrabachzetsis.com

 

Von | 2018-02-17T09:59:14+00:00 6. Februar, 2018|