Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

IM RAHMEN DES 16. KREFELDER FESTIVALS FÜR ZEITGENÖSSISCHEN TANZ „MOVE!“:

Tchekpo Dance Company, Bielefeld

CARESSE DU VENT

03.11. Freitag ● 20 Uhr ● Studiobühne I – Fabrik Heeder

 

Konzept, Choreographie und Tanz: Tchekpo Dan Agbetou

Was macht die eigene Realität aus? Wodurch wird sie geprägt? Speist sie sich durch das eigene Erleben, Erinnerungen und physische Erfahrungen? Ist sie eine Konstruktion unserer Projektionen, Gedanken und Illusionen, die wir für unsere Realität halten? Entspricht sie dem Bild eines Menschen, der durch das Erfüllen seiner Lebensaufgabe zu innerer Ruhe, Sicherheit und Würde findet? Inwieweit verändern oder beeinflussen Abhängigkeiten und Gewohnheiten unsere Wirklichkeit?

In seiner Arbeit setzt der Tänzer und Choreograph Tchekpo Dan Agbetou seine Reise zu sich selbst durch Raum und Zeit fort. Der Wind mit all seinen Facetten – ob als zärtlicher Umschmeichler oder als verwüstende Naturgewalt – steht für ihn als das Element, das die Diversität der verschiedenen Gefühle seiner Lebensrealität widerspiegelt. Gleichzeitig spielt er damit als Metapher für das Verwirbeln von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, seiner eigenen Wirklichkeiten und der Ungewissheit, wohin ihn die Zukunft trägt.

©Kai Rosenberger

Der aus Benin, Westafrika, stammende Tänzer und Choreograph Tchekpo Dan Agbetou studierte Modern Jazz und Afrikanischen Tanz in New York und Paris. Er verbindet nahtlos die mythischen Welten seiner Heimat mit klassischem Ballett und zeitgenössischem Tanz. Er gastierte als Tänzer und Solist in namhaften Compagnien. Als Dozent und Choreograph arbeitet er in Europa, USA, Asien und Afrika. 2002 übernahm er außerdem die künstlerische Leitung des Internationalen Tanzfestivals Bielefeld. Er leitet das 1995 gegründete und 2005 erweitere DansArt TANZNETWORKS in Bielefeld, ein staatlich anerkanntes Ausbildungszentrum für Tanz mit eigenem Theater und zwei Tanzcompagnien: Tchekpo Dance Company und Young DansArt Company.
www.dansart.de

Eine Co-Produktion mit DansArt TANZNETWORKS, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und den Verein der Förderer der Tanzkunst e.V.

Eintritt: € 13,- / erm. € 7,50