Tanzrauschen Education Day II

„Über den Moment hinaus“ – Zur Darstellung und Dokumentation von künstlerischen Arbeiten aus dem Bereich zeitbasierte Medien

Wann: 16. Dezember 2017


Wo:
Peter Kowald Gesellschaft/ort e.V
Luisenstr. 116, 42103 Wuppertal



 

Das Programm

9.30-13.30 Uhr – Workshop mit Anmeldung
Wie präsentiere ich meine künstlerischen Arbeiten aus den Bereichen Video, Sound oder Performance?
Der Workshop sensibilisiert für die Problematiken bei der Übertragung künstlerischer Arbeiten aus zeitbasierten Medien in ein neues Medium/Format. Er leitet die Teilnehmenden an, eine prägnante (audio)visuelle Sprache für die Dokumentation ihrer Arbeiten zu entwickeln. Nach einer Einführung werden praktische Umsetzungen am eigenen Portfolio erprobt. Deshalb bitte den eigenen Laptop/iPad oder Tablet und Schreibmaterialien mitbringen.

Bitte mit eigenem digitalen Portfolio (PDF) oder der eigenen Website oder der digitalen Dokumentation von 1-2 Arbeiten anmelden. Frau Lauke wird die Arbeiten im Vorfeld sichten um sich konkret auf den Workshop vorzubereiten.

Referentin Workshop: Dr. des. Stephanie Sarah Lauke, Kunst- und Medienwissenschaftlerin (Universität Siegen)

Teilnahmegebühr: 20€
Anmeldefrist: 12.12.2017 per Mail unter workshop@tanzrauschen.de
Maximal 15 Teilnehmer

14.30-17.30 Uhr – mit Anmeldung
Einzelcoachings
In drei 60-minütigen Einzelcoachings am Nachmittag durch Frau Lauke wird individuell auf das eigene Portfolio oder die Website eingegangen um die Wirkung und Außendarstellung zu verbessern.

Bitte mit eigenem digitalen Portfolio (PDF) oder der eigenen Website für das Einzelcoaching bewerben. Nach Sichtung der Bewerbungen durch Frau Lauke werden wir Ihnen bis spätestens 12.12. eine Zusage geben können.

Einzelcoaching (60 min) für Portfolios aus dem Bereich zeitbasierte Medien.
Teilnahmegebühr: 20€
Bewerbungsfrist: 08.12.2017 per Mail unter workshop@tanzrauschen.de
Zusage erfolgt bis spätestens 12.12.2017

ab 19.00 Uhr (Öffentlich, ohne Anmeldung, freier Eintritt)
„Über den Moment hinaus“ – Zur Darstellung und Dokumentation von künstlerischen Arbeiten aus dem Bereich zeitbasierte Medien

Video Sound Move – freie Improvisation
Zara Gayk, Video – Klaus Harms, Kontrabass und Daxophon – Peter Ryzek, Gitarre

Beispiele und Gespräch
Expertinnen aus Theorie, Rezeption und Praxis, u.a.
Dr. des. Stephanie Sarah Lauke, Kunst- und Medienwissenschaftlerin (Universität Siegen)
Thomas Mau, freier Kulturjournalist, Wuppertal
Lukas Tobiassen, freier Komponist zeitgenössische Musik, Essen

ab ca. 20.30 Uhr 
Tanzfilme im „ort“ 

Verschiedene Beispiele für den Umgang mit Sound im Tanzfilm

 

Weitere Informationen unter:
www.carambolage-netzwerk.de

 

Von | 2017-12-12T09:53:04+00:00 7. Dezember, 2017|