KOLLEKTIVE EKSTASE

Von |2017-10-03T13:24:42+01:0024. Februar, 2017|

Kollektive Ekstase, individuelle Trauer „Café Müller / Das Frühlingsopfer“ vom Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Eine Nachtkritik von Nicole Strecker   HIER GEHT ES ZU DEN VIDEOIMPRESSIONEN REVIEW IN ENGLISH   Es wird immer das Stück bleiben, in dem sie am meisten fehlt und zugleich: am stärksten spürbar ist. Das 1978 entstandene „Café Müller“, in [...]

“Das Frühlingsopfer”

Von |2017-10-04T07:21:07+01:0024. Februar, 2017|

Das Frühlingsopfer Tanzabend von Igor Strawinski Choreographie Pina Bausch   Bühne und Kostüme Rolf Borzik Mitarbeit Hans Pop Marion Cito Probenleitung Barbara Kaufmann Julie Shanahan Kenji Takagi Mit Emma Barrowman Damiano Ottavio Bigi Uwe Brauns Lea Burkart Michael Carter Moonsuk Choi Léonor Clary Maria Giovanna Delle Donne Clémentine Deluy Çaǧdaș Ermis Silvia Farias Heredia [...]

Verhakt – Das Königliche Ballett Flandern gastierte im Bonner Opernhaus – Die Nachtkritik von Melanie Suchy

Von |2019-05-20T15:39:01+01:0023. Februar, 2017|

©Filip van Roe INTERNATIONALE TANZGASTSPIELE BONN Verhakt Das Königliche Ballett Flandern gastierte im Bonner Opernhaus Nachtkritik von Melanie Suchy Das Königliche Ballett Flandern gastierte im Bonner Opernhaus mit Choreographien des Altmeisters Hans van Manen und Kreationen seinen neuen Chefs Sidi Larbi Cherkaoui. Kein Vernügen. . Man vermutet ja längst, dass es Sidi Larbi Cherkaoui [...]

“Wars & Dances” der Berliner Choreographin Eszter Salamon als Co-Produktion von PACT Zollverein – “Out of the blue” – Nachtkritik von Melanie Suchy

Von |2019-06-04T11:19:22+01:0019. Februar, 2017|

UAEszterSalamon_WarsandDancesPACTZollverein_im SANAA-Gebäude_Folkwang Universität der Künste_(c)LisaRave "Wars & Dances" der Berliner Choreographin Eszter Salamon als Co-Produktion von PACT Zollverein Out of the blue Nachtkritik von Melanie Suchy Die Uraufführung ihrer "Wars & Dances" platzierte die Berliner Choreographin Eszter Salamon ins SANAA-Gebäude in Essen, an den Rand der Zeche Zollverein. Die Ränder dieser sechsstündigen Performance waren [...]

„WARS AND DANCES“

Von |2017-10-03T15:07:05+01:0019. Februar, 2017|

URAUFFÜHRUNG „WARS AND DANCES“ VON ESZTER SALAMON Out of the blue Nachtkritik von Melanie Suchy Die Uraufführung ihrer "Wars & Dances" platzierte die Berliner Choreographin Eszter Salamon ins SANAA-Gebäude in Essen, an den Rand der Zeche Zollverein. Die Ränder dieser sechsstündigen Performance waren halb sichtbarer Natur; dafür ist die Künstlerin Spezialistin Die kommen von [...]

Impressionen von “VIKTOR”

Von |2018-02-08T10:51:51+01:0015. Februar, 2017|

Viktor Ein Stück von Pina Bausch     In Koproduktion mit Teatro Argentina, Rom Inszenierung und Choreographie Pina Bausch Bühne Peter Pabst Kostüme Marion Cito Musikalische Mitarbeit Matthias Burkert Dramaturgie Raimund Hoghe Dauer 3h 15min Musik Italienische Volksmusik, Pjotr Tschaikowski, Dietrich Buxtehude, Antonin Dvořák, Aram Chatschaturjan, mittelalterliche Tanzmusik, New-Orleans-Musik, Tanzmusik der dreißiger Jahre... Uraufführung [...]

Into The Fields: „ Cualquier Mañana – Es passiert jederzeit“ von Laura Aris und Álvaro Esteban – “Schambefreiter Liebesschmerz” – Nachtkritik von Nicole Strecker

Von |2019-06-04T11:19:53+01:006. Februar, 2017|

©Klaus Dilger Into The Fields: „ Cualquier Mañana – Es passiert jederzeit“ von Laura Aris und Álvaro Esteban Schambefreiter Liebesschmerz Von Nicole Strecker Es gehört wohl zu den besten Qualitäten der Bonner Kompanie CocoonDance, dass sie so exzellente Talente-Scouts sind. Immer wieder haben sie in den letzten Jahren für NRW neue fabelhafte Tänzer ausfindig [...]

Soeben zu Ende gegangen: Vom Finden, Verlieben, Verlieren Into The Fields: „Cualquier Maňana – Es passiert jederzeit“ von Laura Aris und Álvaro Esteban Von Nicole Strecker

Von |2017-02-05T21:26:24+01:005. Februar, 2017|

©ALBERT VIDAL   Vom Finden, Verlieben, Verlieren Into The Fields: „Cualquier Maňana – Es passiert jederzeit“ von Laura Aris und Álvaro Esteban   Von Nicole Strecker   Es ist die alltäglichste Geschichte der Welt und sie passiert, der Titel sagt es schon, jederzeit: Ein Paar findet-verliebt-verliert sich – allerdings in der Choreografie der beiden fantastischen [...]

Nach oben