Fremdtext

Über Fremdtext

Fremdtexte sind Mitteilungen externer Pressestellen, die über die Ankündigung von anstehenden Aufführungen hinaus gehen. Soweit uns dies möglich ist, überprüfen wir die Inhalte auf deren Richtigkeit und Wahrheitsgehalt, um die Weiterverbreitung sogenannter "Fake News" zu verhindern.

MARTIN SCHLÄPFERS „Schwanensee“ ALS STREAM

Von |2020-04-24T13:54:16+01:0024. April, 2020|

MARTIN SCHLÄPFERS „Schwanensee“ ALS STREAM auf 3SAT nur noch bis zum 28.04.2020 Ballett in vier Akten op. 20 von Peter Iljitsch Tschaikowsky Dramaturgie: Anne do Paço Bühnenbild: Florian Etti Kostüme: Florian Etti Choreografie: Martin Schläpfer Musikalische Leitung: Axel Kober Opernhaus Düsseldorf Das Ballett am Rhein wird von den Düsseldorfer Symphonikern unter Leitung von Axel [...]

Landesregierung beschließt Soforthilfe für Kultur- und Weiterbildungseinrichtungen

Von |2020-03-20T13:36:46+01:0020. März, 2020|

Landesregierung beschließt Soforthilfe für Kultur- und Weiterbildungseinrichtungen   Ministerin Pfeiffer-Poensgen und Parlamentarischer Staatssekretär Kaiser: Corona-Pandemie darf nicht zur Krise der Kultur und der Weiterbildungslandschaft werden   Durch die flächendeckende Schließung von öffentlichen und privaten Einrichtungen sowie die Absage sämtlicher Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie zunächst bis zum Ende der Osterferien, geraten derzeit zahlreiche Initiativen, Einrichtungen [...]

You make my life beautyful!

Von |2019-11-24T22:54:44+01:0024. November, 2019|

Das Krefelder Festival für Zeitgenössischen Tanz: "move!" 2019 ist gestern zu Ende gegangen You make my life beautyful! Die Anton Lachky Company überführt den Tanz in die Wunschbox Nachtkritik von René Linke In wessen Kopf sind wir hier? In wessen Welt? Auf welchem Kanal? Zum Abschluss des diesjährigen „move!“-Festvials, den inzwischen schon „18. Krefelder [...]

STANDING OVATIONS IN DER FABRIK HEEDER

Von |2019-11-16T12:52:13+01:0016. November, 2019|

STANDING OVATIONS IN DER FABRIK HEEDER Von Musik, von Liebe und anderen Katastrophen Tchekpo Dance Companny aus Bielefeld präsentiert beim Krefelder „move!“ Festival für Zeitgenössischen Tanz einen Doppel-Abend Nachtkritik von René Linke Vom Kopf auf die Füße, vom Hirn direkt mit Schmackes ins Herz – die beiden Kurzstücke, die die Bielefelder Tchekpo Dance Compagnie [...]

“AUTOCTONOS II” Ursprung ist nicht alles

Von |2019-10-27T12:50:57+01:0027. Oktober, 2019|

Ayelen Parolin beim MOVE! Festival in Krefeld mit "AUTOCTONOS II" Ursprung ist nicht alles Die Choreographin Ayelen Parolin untersucht Glück und Gewalt einer Gruppe Hier geht es zu unseren Videoimpressionen Nachtkritik von René Linke Am Anfang sehen wir im weißen Raum nur vier Schemen. Aber wir hören es, ein sandiges Geräusch, Füße scharren über [...]

30 Jahre Zeitgenössischer Tanz in Krefeld

Von |2019-06-26T12:35:27+01:0022. Juni, 2019|

Letzter Teil der Retrospektive von Jürgen Sauerland-Freer 30 Jahre Zeitgenössischer Tanz in Krefeld NOT MACHT ERFINDERISCH (aus der Veröffentlichung in Heimat 2007 von Jürgen Sauerland-Freer) V. Produktion als Perspektive Über die Jahre hinweg war es zunehmend gelungen, die Fabrik Heeder mehr und mehr zu einem Ort von Uraufführungen zu entwickeln und zu profilieren. Dorothee [...]

TEIL III 30 JAHRE ZEITGENÖSSISCHER TANZ

Von |2019-06-26T12:47:59+01:008. Juni, 2019|

TEIL III 30 JAHRE ZEITGENÖSSISCHER TANZ FABRIK HEEDER KREFELD Zu unserem Gespräch mit Jürgen Sauerland-Freer aus dessen Veröffentlichung 2007 in HEIMAT: IV. Konsolidierung /Anerkennung Die Reihe „MOVE! – Krefelder Tage für modernen Tanz“ fand im Herbst 2000 bereits zum vierten Mal statt. Es gelang, mit finanzieller Unterstützung des Landschaftsverbandes Rheinland, ein Programm mit elf [...]

30 JAHRE ZEITGENÖSSISCHER TANZ in Krefeld

Von |2019-06-26T12:53:25+01:002. Juni, 2019|

TEIL II 30 JAHRE ZEITGENÖSSISCHER TANZ FABRIK HEEDER KREFELD Zu unserem Gespräch mit Jürgen Sauerland-Freer aus dessen Veröffentlichung 2007 in HEIMAT: II. Suchbewegungen / Entwicklung Das ursprünglich für den Herbst 1994 geplante Vorhaben, nach „Schlagfertig“ und „Moderne Zeiten“ eine weitere thematisch gebundene Reihe aufzulegen, überzeugte mich selbst nicht mehr. Zu sehr hatte mich der [...]

Nach oben