What criticism can really do – if it doesn’t nag

By |2020-05-27T09:19:42+01:007. Mai, 2020|

What criticism can really do - if it doesn't nag Keynote for tanz.media at the aperitif of dance journalists for the opening of the Dance Platform Germany in Munich on March 4, 2020. by Arnd Wesemann translated by Karoline Strys tanz.media is the union of those who are more commonly simply known as dance [...]

On being hungry for art and hungry art

By |2020-05-02T13:55:35+01:002. Mai, 2020|

On being hungry for art and hungry art Annelie Andre, April 15, 2020 translated by Karoline Strys I was invited to write about life in times of Corona from the perspective of an artist and author. So, art is in crisis. Where does it start? Where do I begin? With all my jobs and [...]

Von Kunsthunger und Hungerkunst

By |2020-04-27T08:00:17+01:0015. April, 2020|

Von Kunsthunger und Hungerkunst von Annelie Andre Ich wurde eingeladen, als Künstler*in und Autorin über das Leben in der Corona-Zeit zu schreiben. Die Kunst ist in der Krise. Wo fängt sie an? Wo fange ich an? Damit, dass all meine Jobs und Projekte bis zum Ende des Sommers abgesagt wurden? Dass ich an manchen [...]

Edan Gorlicki: „Wir müssen das Trauma der Isolation heilen“

By |2020-04-17T15:33:50+01:008. April, 2020|

Edan Gorlicki: „Wir müssen das Trauma der Isolation heilen“ Interview mit dem Choreografen Edan Gorlicki Interview: Antje Landmann Edan Gorlicki, mir ist aufgefallen, wie intensiv Sie sonst Ihr Publikum während einer Aufführung beobachten. Wie schwer war es, auf Zuschauer zu verzichten? Mir wurde schlecht, und ich war nervöser als bei den Live-Vorstellungen sonst. Ich [...]

Was Kritik wirklich kann – wenn sie nicht nörgelt

By |2020-04-05T16:14:54+01:005. April, 2020|

Was Kritik wirklich kann - wenn sie nicht nörgelt Keynote für tanz.media beim Apero der Tanzjournalisten zur Eröffnung der Tanzplattform Deutschland in München am 4. März 2020. Von Arnd Wesemann tanz.media ist ein Zusammenschluss derjenigen, die im Volksmund als Tanz-Kritiker und Tanz-Kritikerinnen bezeichnet werden. Das heißt, wir sind die Bösen. Sagt zumindest der französische [...]

Fragen an Roger Christmann

By |2020-04-01T09:38:27+01:0031. März, 2020|

Fragen an Roger Christmann Roger Christmann ist Kaufmännischer Direktor des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und engagiert sich auch in den sozialen Medien für einen Austausch an relevanten Informationen und Strategien zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie für Kulturorte. Wir sprachen mit ihm über die aktuelle Situation an den Theatern: TM (TANZ.MEDIA) Roger, Du hast [...]

Go to Top