Uraufführung:

Neuer zweiteiliger Tanzabend am Folkwang Tanzstudio

13., 14. und 15. Januar 2022 jeweils 19:30 Uhr Neue Aula

Ein neuer zweiteiliger Tanzabend mit Choreographien von Antonina Koluiartseva und Barnaby Booth
Tanz: Jennie Boultbee, Yi-An Chen, Gabriel Gaudray Donnio, Florian Entenfellner, Jihee Kim, Lucas Lopes Pereira, Julius Olbertz, Djamila Polo, Darko Radosavljev, Narumi Saso

“Here Comes the Sun”

Mit Barnaby Booth und Antonia Koluiartseva hat Rodolpho Leoni, künstlerischer Leiter des Folkwang Tanzstudios (FTS), zwei junge, experimentierfreudige, innovative Choreograph*innen eingeladen mit den Tänzer*innen des FTS neue Stücke zu kreieren.
Barnaby Booth kombiniert seine Fähigkeiten im Lichtdesign mit seinen dynamischen Bewegungskompositionen und erschafft so Theaterwelten, in denen er Themen der menschlichen sozialen Interaktion, der Persönlichkeit und der Psychologie erforscht. In “Here Comes the Sun” lässt er die zehn FTS-Tänzer*innen sich schieben und ziehen, sich umarmen und fallen. In den Wellen und Bewegungsmustern sind Aggression und Zerstörung, Fürsorge und Schöpfung zu finden. Jeder von ihnen ist ein Freund, eine Mutter, ein Monster und ein Gott.

BarnabyBooth_FTS_Foto_Christian_Clarke

BarnabyBooth_FTS_Foto_Christian_Clarke

„Tanzstück über leckeres und gesundes Essen“

Antonina Koluiartseva Stücke sind skurril, phantasievoll und witzig. Sie überrascht durch ihre Experimentierfreude und ihren Humor. Das neue Tanzstück ist die zweite Zusammenarbeit mit dem Folkwang Tanzstudio. In ihrem „Tanzstück über leckeres und gesundes Essen“ lädt sie die Zuschauer zu einem imaginären Diner ein. Die Tänzer*innen begeben sich auf der Bühne in die Küche, an den Herd. Es gibt mehrere Gänge: diverse Vorspeisen, Bœuf Bourguignon, eine Champignoncremesuppe, ein Dessert und einiges mehr….

Barnaby Booth ist ein international tätiger Lichtdesigner und Choreograf. Er absolvierte die Northern School of Contemporary Dance (NSCD) und die Salzburg Experiemntal Academy of Dance (SEAD). 2017 gewann er mehrere Preise mit seiner Soloarbeit „We Do This. We Don’t talk”. Er ist assoziierter Künstler des TRAK dance Ensemble (Österreich) und choreographiert für diverse Companien und Universitäten, ua. für die English National Opera (UK), Los Little Guys (USA/Mexiko), Dantzaz Dance Company (Spanien). Im Vereinigten Königreich und in Mexiko unterrichtet er für Festivals und Studenten-/Postgraduiertenkompanien und arbeitete als Kurator für das Omnibus Theatre in London. Als choreografischer Assistent war er für Mala Kline und Eléonore Valère Lachky und als Bewegungsdirektor für die Headlock Theatre Company tätig. Zu seinen Beleuchtungsarbeiten zählen Arbeiten u.a. für DeNada Dance Theatre/Carlos Pons Guerra, Sita Ostheimer.

Antonia Koluiartseva studierte Ballett und zeitgenössischen Tanz im Tanzzentrum Prag und an der Universität Tallinn. Von 2007-2013 arbeitete sie als Tänzerin, Choreographin und Pädagogin am “OKNO-Tanzprojekt” in St. Petersburg und war Mitorganisatorin des jährlichen Tanzfestivals “OKNO dance festival”. Für mehrere Jahre war sie als Tänzerin beim Aura Dance Theater (Kaunas, Litauen). In Estland und Russland war sie als freischaffende Tänzerin und Choreographin tätig und kreierte eigene Choreographien, die ausgezeichnet und international aufgeführt wurden.
Im September 2021 schloss sie an der Folkwang Universität der Künste ihr Masterstudium im Studiengang Tanzkomposition mit dem Schwerpunkt Choreographie ab. Während ihres Studiums arbeitete sie weiterhin als freischaffende Choreographin und Tänzerin.

_Vorstellungen: 19.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Neue Aula
_Tickets: Karten für alle Aufführungen gibt es zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) telefonisch unter 0201_4903-231, per E-Mail

AntoninaKoluiartseva_FTS_Foto_Christian_Clarke_

AntoninaKoluiartseva_FTS_Foto_Christian_Clarke_

über karten(at)folkwang-uni.de und an der Abendkasse.
_Informieren Sie sich bitte über die gültigen Einlass- & Hygienebestimmungen unter: www.folkwang-uni.de/veranstaltungen