Premiere: A UNIVERSAL WEAKNESS

Carla Jordão Choreography – in der Tanzfaktur Köln am 5.Juli um 20 Uhr

weitere Aufführungen: 6.Juli 20 Uhr und 7.Juli 18 Uhr

Pressetext:

Selbstbeherrschung ist der Schlüssel zum Erfolg! So einfach geht perfektes Aussehen!

7 Tipps für eine erfolgreiche Selbstvermarktung!

Der Optimierungswahn hält unsere Gesellschaft auf Kurs! Entsprechend dem Wirtschaftlichkeitsdenken versucht der Einzelne seine individuelle Identität zu einer individuellen Markenidentität mit erfolgsversprechendem Wiedererkennungswert aufzumotzen. Besser, schöner, erfolgreicher und einzigartiger ist die Devise!

Doch welcher Idiotie folgen wir, wenn quasi jeder von uns danach strebt, sich vom anderen zu unterscheiden? Und was macht dieses Streben nach einem optimierten Selbstbild mit uns Menschen, unserem Körper und unserem „Gesicht“, das wir als Spiegel unserer Seele vor uns hertragen?

Carla Jordão, inspiriert von den lächelnden Massen in der Malerei des Künstlers Yue Minjun, lässt in „A universal weakness “ zwei Tänzer 40 Minuten lang mit demselben, schablonisierten Gesichtsausdruck durchtanzen! Wie werden diese emotionalen Stress- und Druckmomente und vermutlich aufkommenden Schmerzmomente sich gegebenenfalls im Gesicht manifestieren und körperlich ausdrücken? Welche Stimmung wird entstehen, wenn das Lächeln auf der Bühne zur Norm erhoben wird? Wenn unser unwillkürliches Lächeln auf ein willkürliches, kulturell erzwungenes festgefrorenes Lächeln trifft? „A universal weakness “ ist in kollaborativer Zusammenarbeit zwischen der Kölner Choreographin Carla Jordão und der Almada Dance Company, die ihren Sitz in Portugal hat, entstanden. Carla Jordão studierte „Dance & Stage Performance“ in Lissabon und Tanzkomposition (M.A.) an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Seitdem wirkt sie als Tänzerin und Choreografin für zahlreiche Kompanien im In-und Ausland. Mit ihren Arbeiten war sie in ganz Europa zu Gast und erhielt mehrere Preise bei internationalen Wettbewerben. Seit 2017 ist sie Team-Mitglied des Choreographen-Netzwerkes Barnes Crossing in Köln. Im Jahr 2018 ist sie nominiert für den Kölner Tanztheaterpreis mit dem Stück „Needless, Needles“. Die 1990 gegründete Companhia de Dança de Almada, geleitet von Maria Franco, ist eine professionelle zeitgenössische Tanzkompanie mit Sitz in Almada. Sie setzt die Erschaffung und Produktion von zeitgenössischen Tanzperformances in den Mittelpunkt ihrer Arbeit und schafft ein öffentliches Interesse für den Tanz sowie eine Miteinbeziehung des Publikums. Außerdem kooperierte sie mit mehreren Festivalpartnern, u.a. mit der “Platforma.hr” in Zagreb (Kroatien), die “La Becquée” in Brest (Frankreich), “Insoliti” in Turin (Italien) und das “Festival of Dance Theathers Zawirowania” in Varsóvia (Polen). Dort wurden Kreationen von portugiesischen Choreographen präsentiert. „A universal weakness” bringt unseren aufgesetzten lächelnden Gesichtsausdruck zu Fall!

Premiere FR – 05.07.2019 – 20.00 Uhr – weitere Vorstellungen SA – 06.07.2019 – 20.00 Uhr/ SO – 07.07.2019 – 18.00 Uhr – Tickets: 13 € / 8 € Reservierung unter 0221 222 00 583 / Info@tanzfaktur.eu – Tanzfaktur Siegburger Straße 233 w / 50679 Köln Choreografie_Carla Jordão – Tanz_Bruno Duarte und Luís Malaquias – Musik_Tim Roller – Konzeptuelle Betreuung_Katharina Geyer – Technische Leitung_Wolfgang Pütz – P&Ö Arbeit_Ellen Brombach Fotografie & Visuals _Alessandro De Matteis

©Geyer&de Matteis_klein

©Geyer&de Matteis

Koproduktion_ Almada Dance Company (PT)

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und dem

Kulturamt der Stadt Köln