Deutscher Tanzpreis 2019: Ehrung von Jo Parkes und Isabelle Schad

Gestern Abend auf PACT Zollverein in Essen:

Die Ehrungen Teil I für Isabelle Schad in unserem Videobeitrag

Erneut wurden mit dem Deutschen Tanzpreis 2019 Persönlichkeiten des Tanzes in Deutschland geehrt. Den mit 20.000 Euro dotierten Deutschen Tanzpreis 2019 erhält der Photograph Gert Weigelt (Preisverleihung und Tanzgala im Aalto-Theater (Essen) am 19.10.). “Für signifikante Entwicklungen im zeitgenössischen Tanz”, so die Jury, wurden im Rahmen einer feierlichen Ehrung am 18.10. bei PACT die Tanz- und Videokünstlerin Jo Parkes (Video Teil II) sowie die Tänzerin und Choreographin Isabelle Schad mit jeweils 5.000 Euro gewürdigt. Anlässlich ihrer Ehrung zeigt Jo Parkes eine Videoinstallation in den Räumen von PACT. Isabelle Schad präsentiert ihr gemeinsam mit dem Künstler Laurent Goldring entwickeltes Werk ›Collective Jumps‹ (Videoimpressionen folgen), das sich mit der Utopie von Gemeinschaft im Tanz auseinandersetzt. Vertraute Elemente aus Volkstänzen werden in einem fortwährenden Bewegungsfluss aufgelöst, in dem die 16 Tänzer*innen immer neue Konstellationen und Körperlandschaften bilden.

Collectiv-Jumps_Isabelle Schad©TANZweb.org_Klaus-Dilger

Collectiv-Jumps_Isabelle Schad©TANZweb.org_Klaus-Dilger

Isabelle-Schad©TANZweb.org_Klaus-Dilger

Isabelle-Schad©TANZweb.org_Klaus-Dilger