Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

GHOST TRIO B – CORPS MULTIPLES

erneut im Theater im Ballsaal Bonn

Do 12./ Fr 13. und Sa 14. Dezember 2019 // 20 Uhr – Bei dieser Vorstellung gibt es keine Bestuhlung!

CocoonDance weckt wieder Geister! Dabei stellt das sechsköpfige Ensemble gar nicht erst die Frage nach deren Existenz, sondern spielt auf raffinierte Weise mit der Wahrnehmung der Zuschauer, mit den Dimensionen von Raum, Zeit und Klang und bewirkt so eine Unmittelbarkeit und Anziehung in Beziehung zu allen im Raum Anwesenden. Erst die entstehenden Leerstellen und Zwischenwelten werden zu Räumen der Gespenster.

… ein Erlebnis der Nähe, … das kein Wort zu ersetzen vermag. (Thomas Linden, CHOICES) – Ein beindruckendes Erlebnis … grandios, abgefahren. (KÖLNCAMPUS Radio) – Die Qualitätsbezeichnung ‚Erlebnis‘ wird im Kulturjournalismus ja nicht selten bemüht, aber in diesem Fall mag das durchaus zutreffen. (Hagen Haas, General-Anzeiger) – Fazit: Sehenswert als Tanzstück, empfehlenswert als theatralische Erfahrung. (Jürgen Bieler, Bonner Rundschau) – Ein kurzweiliger Abend mit fulminantem Höhepunkt und einem schnellen Ende, an dem man dennoch nichts vermisst. Ich verlasse den Raum mit geschärften Sinnen .. . (Judith Ouwens, TRAILER)  – Gräben beseitigen zwischen Zuschauern und Akteuren, Kunsträume aus ihrer Erstarrung befreien, herkömmliche Sichtweisen aufbrechen und Erinnerungen aus der Zeit heben – das sind nur einige der Effekte, die bei einer experimentellen Tanzdarbietung “Ghost Trio B – corps multiples” erzielt wurden. (Michael Schardt, Kölnische Rundschau) – Wieder einmal sprengt das freie Bonner Tanzensemble CocoonDance das konventionelle Bühnenerlebnis – nicht nur, was den Raum betrifft. … „Ghost Trio B – corps multiples“ ist mehr als ein originelles Tanzstück: Es ist ein Experiment der Körper-, Fremd- und Selbstwahrnehmung. Spannend. (Bettina Trouwborst, tanzweb.org)

Eine Produktion von CocoonDance in Koproduktion mit: Théâtre du Crochetan Monthey, Ringlokschuppen Ruhr Mülheim, theaterimballsaal Bonn. Gefördert durch: Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Bundesstadt Bonn, RheinEnergieStiftung Kultur und Théâtre-ProVS, Le Conseil de la Culture Etat du Valais, La Loterie Romande.

Ghost Trio B CocoonDance

Ghost Trio B CocoonDance