Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Im Rahmen von MOVE! 2019

CocoonDance, Bonn

GHOST TRIO B – corps multiples

20.10. Sonntag • 18 Uhr • Studiobühne I – Fabrik Heeder Krefeld

17.30 Uhr Einführung durch die Compagnie

Bist du da, auch wenn ich dich nicht sehe? Nicht höre? Nicht spüre? CocoonDance weckt (wieder) Geister! Dabei stellt „Ghost Trio B“ gar nicht erst die Frage nach der Existenz von Geistern, sondern geht geradewegs gemeinsam mit den Zuschauer*innen auf die elementare Suche nach dem noch ungedachten, unbegreiflichen Körper. Die Gespenster, die „unmöglichen Körper“, das sind diesmal alle, die Performer*innen und die Zuschauer*innen selbst, wie es der Untertitel des Stücks, „corps multiples“, vorgibt.

Die Musik zu „Ghost Trio B“ basiert auf Motiven der Komposition „Ghost Trio A“ von Jörg Ritzenhoff, die wiederum Ludwig van Beethovens Trio op. 70, Nr. 1, für Klavier, Geige und Violoncello, das sogenannte „Geistertrio“, zur Grundlage hat.

„Rafaële Giovanola macht das Publikum tatsächlich zu theatralischen Geistern, Zusatztänzern oder mobilen Raum-Skulpturen. (…) Fazit: Sehenswert als Tanzstück, empfehlenswert als theatralische Erfahrung.“ Bonner Rundschau

„Mehr als ein originelles Tanzstück: Es ist ein Experiment der Körper-, Fremd- und Selbstwahrnehmung. Spannend.“ (tanzweb.org)

CocoonDance wurde im Jahr 2000 von der Schweizer Choreographin Rafaële Giovanola, geboren in Baltimore, U.S.A., und dem Dramaturgen Rainald Endraß gegründet. Über 30 abendfüllende Produktionen hat die Compagnie seitdem geschaffen und tourt weltweit. Seit 2004 bespielt die Compagnie außerdem die Sparte Tanz im Bonner Theater im Ballsaal und hat sich dabei zu einer Institution mit weitreichender Vernetzung nicht nur im künstlerischen, sondern auch im kulturellen Bildungsbereich entwickelt. 2002 war die Compagnie erstmalig zu Gast in der Fabrik Heeder und hat seitdem eine Vielzahl an Produktionen in Krefeld präsentiert, die sich durch eine beeindruckende Vielgestaltigkeit auszeichnen.

www.cocoondance.de

Choreographie, Regie: Rafaële Giovanola • von und mit: Fa-Hsuan Chen, Martina De Dominicis, Alvaro Esteban, Daniel Morales, Werner Nigg und Susanne Schneider • Komposition: Franco Mento • Dramaturgie, Konzept: Rainald Endraß

Eine Produktion in Koproduktion mit: Théâtre du Crochetan, Monthey, Ringlokschuppen Ruhr, Mülheim, theaterimballsaal, Bonn. Gefördert durch: Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Bundesstadt Bonn und Théâtre-Pro VS, Le Conseil de la Culture État du Valais, La Loterie Romande.

 Eintritt: € 13,– / erm. € 7,50

Ghost Trio B CocoonDance

Ghost Trio B CocoonDance

19.10. Samstag • 18 Uhr • Studiobühne I

TANZ.BACKSTAGE

zu Gast bei MOVE! und CocoonDance

Das Format tanz.backstage wirft einen Blick hinter die Kulissen: Was passiert an einem Probentag, und wie arbeiten Künstler*innen aus den Bereichen Tanz, Musik und Lichtdesign zusammen?

Sowohl junge als auch erwachsene Zuschauer*innen sind eingeladen, auf der Bühne der Fabrik Heeder Proben und den technischen Aufbau zum Stück GHOST TRIO B zu verfolgen und mit Künstler*innen und Bühnentechniker*nnen ins Gespräch zu kommen.

Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Vorkenntnisse möglich.

Gruppen ab acht Personen bitten wir um Voranmeldung per E-Mail an: tanzvermittlung@landesbuerotanz.de.

tanz.backstage ist ein Vermittlungsformat des nrw landesbuero tanz.

www.landesbuerotanz.de