dance&dare2019-03-11T22:55:47+01:00

dance&dare – die junge Plattform für Tanz  startet in der

EUROREGION – Aachen, Heerlen und Eupen

dance&dare rewriting dance

“What the hell is water?” – YY Dance Company | New York

“What the hell is water?” Yin Yue YY Dance Company New York - "The Edge of 30 Degrees" Ilona Roesli   Ruim tien jaar geleden begon een van mijn favoriete schrijvers, David Foster Wallace, zijn toespraak aan recent afgestudeerden met een parabel over twee jonge vissen: There are these two young fish swimming along and they happen to meet an older fish swimming the other way, who nods at them and says: “Morning, boys. How’s the water?” And the two young fish swim on for a bit, and then eventually one of them looks over at the other and goes: “What the hell is water?” Hij vervolgt zijn toespraak. Terloops deelt hij met de groep onzekere bedenkingen over zijn [...]

Yin Yue YY Dance Company New York im Interview

Der Tag vor der Uraufführung Yin Yue im Gespräch Yin Yue, Künstlerische Leiterin und Choreographin der YY Dance Company aus New York im Gespräch mit Ilona Roesli | DANCE&DARE Laboratorium "rewriting dance" in einem Film von Barbara Schroer | DANCE&DARE Laboratorium am Tag vor der Uraufführung ihrer neuen Kreation "The Edge of 30 Degrees", die sie im Auftrag des schrit_tmacher justDANCE! Festivals 2019 geschaffen hat. Yin Yue, director and choreographer of the YY Dance Company | New York in an Interview with Ilona Roesli | dance&dare laboratory - a film by Barbara Schroer for dance&dare laboratory | a project shared for schrit_tmacher by DANS&DURF, DansBrabant and TANZweb.org gUG

DADA MASILO_GISELLE

DADA MASILO_GISELLE Ein Film von Barbara Schroer und Ilona Roesli Ein Versuch auf, hinter und hinein zu schauen, ganz kurz vor dem Moment bevor ein Tanzstück aus dem Intimen in die Öffentlichkeit tritt, und das Echo, die Stille, den Raum, auch die Angst und Nervosität zu erfühlen und in bewegten Bildern, Rhythmus des Schnitts, Worten, Gedanken, Flüstern und Stille einzufangen. DANCE&DARE Laboratorium im Rahmen des schrit_tmacher Festivals Auf der Suche nach neuen und adäquaten Formen, um den künstlerischen Tanz erfassen, beschreiben, erleben, umkreisen zu können und um ihn so sichtbarer werden zu lassen in den oft vielsprachigen Gesellschaften, arbeitet das DANCE&DARE Laboratorium zur Zeit in Aachen, Heerlen, Kerkrade und Eupen, also im Herzen Europas. Was könnte in der gegenwärtigen [...]

“What the hell is water?” – Uraufführung in Aachen

“What the hell is water?”   The Edge of 30 Degrees Yin Yue Dance Company eröffnet in Aachen das schrit_tmacher Festival By: Ilona Roesli "...The Edge of 30 Degrees dips a toe in uncharted waters..." In a commencement speech over a decade ago, one of my favourite writers, David Foster Wallace, started his talk by sharing a parable about two young fish: There are these two young fish swimming along and they happen to meet an older fish swimming the other way, who nods at them and says: “Morning, boys. How’s the water?” And the two young fish swim on for a bit, and then eventually one of them looks over at the other and goes: “What the hell [...]

Dada Masilo’s “Giselle” is a striking view on romantism

Giselle Dada Masilo By: Ilona Roesli "...In a world in which we use terms such as hybridity, multiculturalism, globalisation and world citizenship, the lack of other cultural voices and the dominant presence of the Western canon is striking..." After Swan Lake, Romeo and Juliet and Carmen, the South-African born and bred choreographer Dada Masilo revisits Giselle as well. A reinterpretation of a classic nineteenth century ballet. Masilo’s love for this classical work diffuses in every aspect without making concessions with her South-African take on it. Don’t go if you want to see something pretty and romantic. Go if you want to see something different and new. With a British colonial wink in the costumes and a South-African healer as [...]

NACHWUCHSLABOR TANZJOURNALISMUS | BEWERBT EUCH!

CALL FOR APPLICATIONS | BEWERBT EUCH! NACHWUCHSLABOR FÜR TANZJOURNALISMUS - FÜR EINE NEUE | ZEITGENÖSSISCHE TANZSICHT UND SICHTBARMACHUNG DES TANZES - Mit der deutsch-niederländischer Cooperation von TANZweb.org, DansBrabants und Domain voor Kunstkritiek, startet im Rahmen des Festivals “schrit_tmacher – justDANCE!” grenzüberschreitend in Aachen, Heerlen, Kerkrade und Eupen das Pilotprojekt dance & dare – eine Sprache für den Tanz | re-writing dance – re-living the experience Wer einmal konfrontiert war mit einem echten Tanzerlebnis, der weiß dass es in sein Leben eingegriffen hat. Kein Wunder, dass es so schwer fällt über Tanz zu sprechen, ihn in Worte zu fassen, das Erlebte zu teilen. Diese Schwierigkeit mag mit ein Grund dafür sein, dass diese Kunstform sich schwer tut, ihren Platz in [...]

DANCE&DARE startet beim SCHRIT_TMACHER FESTIVAL

dance & dare - eine Sprache für den Tanz | re-writing dance - startet im Rahmen des Festivals "schrit_tmacher - justDANCE!" grenzüberschreitend in Aachen, Heerlen, Kerkrade und Eupen und in deutsch-niederländischer Cooperation von TANZweb.org mit DansBrabants und Domain voor Kunstkritiek NACHWUCHSLABOR FÜR EINE NEUE | ZEITGENÖSSISCHE TANZSICHT UND SICHTBARMACHUNG DES TANZES „Durch den Tanz eine Sprache für das Leben zu finden…“ dies war nicht nur das Anliegen von Pina Bausch, sondern ganzer Generationen von Tänzer*innen und Choreograf*innen, die durch diese Tür gegangen sind, die Pina Bausch in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts mit ihrer Arbeit aufgestossen hatte. Dieser Satz beinhaltet aber auch, dass Worte und Mathematik nicht ausreichen, das Leben vollumfänglich zu erfassen und zu vermitteln und mit [...]