Lade Veranstaltungen

„Das Frühlingsopfer“ und „Café Müller“

Pina Bausch’s „Café Müller“ und „Das Frühlingsopfer“ in Orchesterfassung in einer Doppelvorstellung im Wuppertaler Opernhaus

Ab 2.November im Wuppertaler Opernhaus

Anlässlich der Spielzeit zum zehnten Todestag von Pina Bausch, zeigt das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch im November die Doppelvorstellung von Pina Bausch’s „Café Müller“ und „Das Frühlingsopfer“ in der selten gezeigten Fassung mit Orchester mit dem Sinfonieorchester Wuppertal unter der Leitung von Henrik Schaefer zu sehen. Ein Novum gibt es hierbei ebenfalls: Zum ersten Mal seit Bestehen des Tanztheaters wird „Café Müller“ in Wuppertal mit Musik von Henry Purcell mit Orchester und den Gesangssolisten Marie Heeschen (Sopran) und Lukas Jakobski (Bass) zu sehen sein.

Der Vorverkauf für die Aufführungen am 2., 4., 6., 8., 9., 10. und 11.November im Opernhaus Wuppertal beginnt am 7.September.

Tickets erhalten Sie vor Ort oder telefonisch über: KulturKarte Wuppertal Kirchplatz 1, Ecke Calvinstraße 42103 Wuppertal – Reservierungstelefon  0202 563 7666

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 – 18 Uhr, samstags 10 – 14 Uhr

Das Frühlingsopfer ©Klaus Dilger_SACRE_Pina Bausch_Tanztheater Wuppertal

Das Frühlingsopfer ©Klaus Dilger_SACRE_Pina Bausch_Tanztheater Wuppertal