Klaus Dilger

Über Klaus Dilger

Gründer von Tanzweb.org | Journalist | Filmemacher | Choreograf | Sen. Kreativdirektor. Klaus Dilger studierte von 1975-81 Politische Wissenschaften und Literaturwissenschaften und sammelte erste journalistische Erfahrungen bei der Stuttgarter Zeitung während des Studiums. Er absolvierte eine Tänzer- und Choreographenausbildung in der Schweiz, war Gründer, Leiter und Choreograph der „B.W.Gung Contemporary Dance Company (festes Ensemble mit eigenem Theater – 30 abendfüllende Produktionen, die mehr als 1000 mal im In- und Ausland zur Aufführung gelangten, institutionelle Förderung des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Ulm), er war Co-Direktor der Machbarkeitsstudie des „Europäischen Zentrum für Choreographie“ für die Französische Regierung. Er ist Filmemacher, Lichtdesigner und war Senior-Kreativdirektor für eine der grössten Kreativ-Agenturen in Europa. Zudem inszenierte er Markenauftritte in Europa für global agierende Industrieunternehmen, erhielt zahlreiche Auszeichnungen als Choreograph (u.A. der Kunststiftung Baden Württemberg), als Filmemacher (u.A. 1.Preis „Choreographic Captures 2011 und Einladungen zu bisher 85 Filmfestivals weltweit), als Lichtkünstler und Kreativdirektor (RED DOT design award für „MYTHEN“ – LAMBORGHINI in der Pinakothek der Moderne München – zusammen mit kms | münchen). Seit 2011 ist er als Entwickler und Herausgeber der intermedialen Plattform für TANZ(kritik) – TANZweb.org – tätig.

Maura Morales – Videoimpressionen PHOBOS

Videoimpressionen PHOBOS Cooperativa Maura Morales Unsere Videoimpressionen der neuen Produktion der Cooperativa Maura Morales: Angst erlebt gerade ihre gesellschaftliche Renaissance. Eine der vielen Aktualitäten in Sachen Angst ist das öffentlich gewordene Ausmaß von Missbrauchsfällen von Frauen durch Männer in Führungspositionen. In ihrer neuen Produktion „PHOBOS“ setzt sich die Cooperativa aus femininer Perspektive mit der [...]

Von |2019-02-17T20:06:34+00:0017. Februar, 2019|

Duo Milton Camilo & Thomas Feyerabend “triple helix”

Duo Milton Camilo & Thomas Feyerabend in der börse wuppertal "triple helix" Unsere Video-Impressionen von TRIPLE HELIX Kurze Nach(t)besprechung von Klaus Dilger Am 24. Januar 2019 fand in der börse | Wolkenburg 100 die Premiere des Tanzduos „triple helix“ statt. Es war als ein spannendes Aufeinandertreffen von zeitgenössischem Tanz, Eurythmie und Material des Wuppertaler [...]

Von |2019-02-05T09:50:27+00:005. Februar, 2019|

IMPRESSIONEN DREAM CITY CocoonDance

CocoonDance compagnie DREAM CITY  Unsere Video-Impressionen der Deutschlandpremiere vom vergangenen Wochenende im Ringlokschuppen in Mülheim | Ruhr Die nächsten Aufführungen: 15./ 16./ 17. März 2019, 20:00 h, Theater im Ballsaal Bonn          Aus dem Programmzettel des Abends: Im neuen Projekt Dream City sucht CocoonDance nach einer Struktur vielgestaltiger, gemeinsam anwesender Körper, nach Bildern [...]

Von |2019-02-04T17:49:47+00:004. Februar, 2019|

Dortmund Theater im Depot DAS LACKBALLETT

Dortmund Theater im Depot DAS LACKBALLETT (FARBKLANGRAUSCH) THEATER DER KLÄNGE DO 31.01.2019 um 20 Uhr - FR 01.02.2019 um 20 Uhr Oskar Schlemmer, aufstrebender Künstler der zwanziger Jahre und Bauhaus-Professor, hatte ab 1933 Berufsverbot und verlor seinen Hochschultitel. Der Chemiker und Unternehmer Kurt Herberts ließ ihn und weitere, durch die Nazis als »entartet« gebranntmarkte Künstler [...]

Von |2019-01-31T07:41:19+00:0031. Januar, 2019|

Wiederaufnahme des Pina Bausch Stücks „1980“

VIDEOIMPRESSIONEN AUS DER GENERALPROBE Eine Nachtkritik von Nicole Strecker (November 2017) Glück und Gram auf grünem Rasen Das Tanztheater Wuppertal nimmt Pina Bauschs Stück „1980“ wieder auf Man mag Pina-Bausch-Stücke noch so oft ansehen – selbst eingefleischten Experten ihres Oeuvres fällt es schwer, das spezifische Charakteristikum einzelner Stücke innerhalb ihrer unterschiedlichen Schaffensphasen auszumachen. War das [...]

Von |2019-01-08T16:32:35+00:008. Januar, 2019|

Flies&Tales – Expecting Light bei BarnesCrossing

Flies&Tales - Expecting Light Tanz, Choreographie Josefine Patzelt, Lenah Flaig am 22.12. um 20 Uhr | 23.12. 18 Uhr bei BarnesCrossing Köln Tun wir kurz so, als würde es um die Wahrheit gehen: Eine Welt ohne Geheimnisse wäre eine Wüste der Langeweile, augenblicklicher Verlust aller Spannkraft, Welt ohne Liebe, ohne Eros, ohne Zauber der [...]

Von |2018-12-15T10:30:44+00:0015. Dezember, 2018|

Entscheidung des Wuppertaler Arbeitsgerichts

Entscheidung des Wuppertaler Arbeitsgerichts In erster Instanz entschied das Arbeitsgericht zu Gunsten der Klägerin Im Arbeitsgerichtsprozess Adolphe Binder versus Tanztheater Wuppertal Pina Bausch GmbH wurde am vergangenen Donnerstag verhandelt und auch bereits entschieden. Die Urteilsbegründung liegt noch nicht vor, wohl aber zwei Pressemeldungen hierzu, die wir hier veröffentlichen. Über die Situation und den Konflikt [...]

Von |2018-12-14T08:31:04+00:0014. Dezember, 2018|

Impressionen des schrit_tmacher Festivals 2018

schrit_tmacher justDANCE! 2018 Das alljährlich stattfindende Tanz-Festival im Dreiländereck, zwischen Aachen, Heerlen und Eupen, gehört bereits seit vielen Jahren zu den festen Grössen im Kalender vieler Tanzbegeisterter Enthusiasten und es scheint stets weiter zu wachsen. In der Publikumsgunst, aber auch im Angebot an grossartigen Aufführungen bis hin zu Produktionen, die allein durch die Koproduktion [...]

Von |2018-12-14T09:29:07+00:0012. Dezember, 2018|

Die Preisträger der motionartfilm Schwerte 2018 stehen fest

Die motionartfilm Schwerte hat Preise vergeben Die dritte Staffel an Kunstfilmen im öffentlichen Raum wurde gezeigt In der Jury, die insgeamt 10.000,-€ Preisgelder vergibt, waren unter anderem Mischa Kuball, Künstler und Professor und Daniel Bäldle, Leiter des Metropol Kinos in Düsseldorf. Die Preisträger*innen der motionartfiilm 2018, bei der es um Kunstfilme in jeder Form [...]

Von |2018-12-09T13:55:46+00:009. Dezember, 2018|

Cie. Circoncentrique (CH) „Respire”

Cie. Circoncentrique (CH) „Respire” scroll down fur dutch Di 12.03.19 um 20.00 Uhr Circocentrique - „ Respirer ” bedeutet „atmen”, bedeutet „Rhythmus”, bedeutet „Kreis”. Alessandro Maida und Maxime Pythoud vereinen diese Elemente auf beeindruckende und poetische Weise anhand von Zirkustechniken wie Jonglage, Cyr-Wheel, Akrobatik und Bewegung. Lampen, die von der Decke hängen, Bälle in [...]

Von |2018-12-08T13:05:41+00:008. Dezember, 2018|