Klaus Dilger

Über Klaus Dilger

Gründer von Tanzweb.org | Journalist | Filmemacher | Choreograf | Sen. Kreativdirektor. Klaus Dilger studierte von 1975-81 Politische Wissenschaften und Literaturwissenschaften und sammelte erste journalistische Erfahrungen bei der Stuttgarter Zeitung während des Studiums. Er absolvierte eine Tänzer- und Choreographenausbildung in der Schweiz, war Gründer, Leiter und Choreograph der „B.W.Gung Contemporary Dance Company (festes Ensemble mit eigenem Theater – 30 abendfüllende Produktionen, die mehr als 1000 mal im In- und Ausland zur Aufführung gelangten, institutionelle Förderung des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Ulm), er war Co-Direktor der Machbarkeitsstudie des „Europäischen Zentrum für Choreographie“ für die Französische Regierung. Er ist Filmemacher, Lichtdesigner und war Senior-Kreativdirektor für eine der grössten Kreativ-Agenturen in Europa. Zudem inszenierte er Markenauftritte in Europa für global agierende Industrieunternehmen, erhielt zahlreiche Auszeichnungen als Choreograph (u.A. der Kunststiftung Baden Württemberg), als Filmemacher (u.A. 1.Preis „Choreographic Captures 2011 und Einladungen zu bisher 85 Filmfestivals weltweit), als Lichtkünstler und Kreativdirektor (RED DOT design award für „MYTHEN“ – LAMBORGHINI in der Pinakothek der Moderne München – zusammen mit kms | münchen). Seit 2011 ist er als Entwickler und Herausgeber der intermedialen Plattform für TANZ(kritik) – TANZweb.org – tätig.

Junior Company Bonn mit FOKUS nach Berlin

Von |2019-05-24T06:14:09+01:0024. Mai, 2019|

Junior Company Bonn mit FOKUS nach Berlin zum Theatertreffen der Jugend eingeladen Zu sehen ist die Junior Company in Bonn im Theater im Ballsaal am Wochenende mit einer neuen Bearbeitung von Space is Only Noise am 25. um 19.00 und am 26. Juni um 18.00 jeweils im Theater im Ballsaal. Junior Company: Eine Straße, [...]

Endlich ist er da: Unser TANZweb – Newsletter!

Von |2019-05-23T11:18:05+01:0023. Mai, 2019|

Endlich ist er da: Unser Newsletter! HIER könnt Ihr den Newsletter bestellen „Durch den Tanz eine Sprache für das Leben zu finden…“ dies war nicht nur das Anliegen von Pina Bausch, sondern ganzer Generationen von Tänzer*innen und Choreograf*innen, die durch diese Tür gegangen sind, die Pina Bausch in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts [...]

Videoimpressionen der Wiederaufnahmen-Premiere

Von |2019-05-19T21:55:33+01:0019. Mai, 2019|

Videoimpressionen der Macbeth-Paraphrase von Pina Bausch: "Er nimmt sie an der Hand und führt sie auf das Schloß, die anderen folgen" und die Nachtkritik von Norbert Servos Die Meisterin der Innenwelten Zur Neueinstudierung von Pina Bauschs Macbeth-Paraphrase in Wuppertal Nachtkritik von Norbert Servos Das Stück ist legendär. Nicht nur, weil es bei seiner Uraufführung [...]

Videoimpressionen “ATARA” von Reut Shemesh

Von |2019-05-15T07:57:48+01:0015. Mai, 2019|

Videoimpressionen "ATARA" von Reut Shemesh und unsere Nachtkritik: „We’re suppressed and we love it…” Reut Shemeshs „Atara – for you who has not yet found the one“ beim Festival tanz nrw 19 in der Fabrik Heeder in Krefeld Von Bettina Trouwborst Atara ist ein hebräischer weiblicher Vorname, auch ein Ort im Westjordanland. Aber um [...]

BODIES AND STRUCTURE von Alexandra Waierstall

Von |2019-05-12T00:39:24+01:0011. Mai, 2019|

Im Rahmen des Festivals TANZ NRW'19: Uraufführung im Tanzhaus NRW BODIES AND STRUCTURE von Alexandra Waierstall in der "Arena"-Skulptur von Rita McBride Nachteindrücke von Klaus Dilger HIER geht es zu unseren Videoimpressionen Alexandra Waierstall’s  „Bodies and Structure“ feierte im Rahmen von TANZ NRW ’19 im Grossen Saal des Tanzhaus NRW in Düsseldorf seine Uraufführung [...]

Videoimpressionen von BODIES AND STRUCTURE

Von |2019-05-11T09:14:34+01:0011. Mai, 2019|

Videoimpressionen der Uraufführung von BODIES AND STRUCTURE von ALEXANDRA WAIERSTALL Im Tanzhaus NRW und der „ARENA“ - Rita McBride vom 9. bis 11.Mai im Rahmen von TANZ NRW'19 Choreografie, Konzept: - Alexandra Waierstall Künstlerische Zusammenarbeit: - Rita McBride Dramaturgische Mitarbeit: Marianna Christofides Komposition: Stavros Gasparatos Lichtdesign: Caty Olive Choreografische Assistenz, Performance: Harry Koushos Performance,Damien [...]

Politics of Dancing – bodytalk bei TANZ NRW’19

Von |2019-05-11T08:05:28+01:0011. Mai, 2019|

Politics of Dancing – TANZ NRW'19 Tanztheater-Stücks „Politics of dancing“ von bodytalk beim Festival TANZ NRW'19 am 9.Mai im Theater im Pumpenhaus in Münster - Hier die Nachtkritik von Klaus Keil, entstanden anlässlich der Berliner Premiere im DOCK11 “Ein schwieriges Verhältnis” Nachtkritik von KLAUS KEIL Hier geht es zu den Videoimpressionen Turbulent geht es [...]

Impressionen der Generalprobe im Schauspielhaus Wuppertal

Von |2019-05-07T18:52:00+01:007. Mai, 2019|

UNDERGROUND VI – new works in progress - Impressionen der Generalprobe am 2. Mai im Schauspielhaus Wuppertal Tanztheater Wuppertal Pina Bausch mit Tänzer*innen des Ensembles und Gästen Tanztheater trifft Zeitgenössischen Afrikanischen Tanz nach einer Workshopreihe mit den Tänzer*innen des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch gibt Nora Chipaumire, zusammen mit dem Tänzer Macintosh Jerahuni einen Einblick [...]

Videoimpressionen von UNDERGROUND VI

Von |2019-05-06T16:48:44+01:006. Mai, 2019|

Videoimpressionen UNDERGROUND VI – new works in progress -  Mit Tänzer*innen des Ensembles des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und Gästen Am vergangenen Wochenende fand im Foyer des Alten Schauspielhauses Wuppertal die sechste Ausgabe des Choreographenabends der Ensemblemitglieder unter dem Label UNDERGROUND statt. Wir zeigen hier Impressionen der Generalprobe am 2. Mai im Schauspielhaus Wuppertal. [...]

FIRST AND FURTHER STEPS 2019: Peculiar Man

Von |2019-04-18T08:31:28+01:0018. April, 2019|

FIRST AND FURTHER STEPS 2019 Peculiar Man, Wuppertal Dreihundert Schritte 05.06., Mittwoch, 20 Uhr, Studiobühne I - Fabrik Heeder Krefeld bereits um 19.30 Uhr Einführung durch die Choreographin Marie-Lena Kaiser Eingebettet in ein Meer aus Füßen gehen Uwe Brauns und Jan Möllmer auf eine Reise durch 'vergessene Zeiten'. Sich selbst und den anderen Lebewohl [...]