Klaus Dilger

Über Klaus Dilger

Gründer von Tanzweb.org | Journalist | Filmemacher | Choreograf | Sen. Kreativdirektor. Klaus Dilger studierte von 1975-81 Politische Wissenschaften und Literaturwissenschaften und sammelte erste journalistische Erfahrungen bei der Stuttgarter Zeitung während des Studiums. Er absolvierte eine Tänzer- und Choreographenausbildung in der Schweiz, war Gründer, Leiter und Choreograph der „B.W.Gung Contemporary Dance Company (festes Ensemble mit eigenem Theater – 30 abendfüllende Produktionen, die mehr als 1000 mal im In- und Ausland zur Aufführung gelangten, institutionelle Förderung des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Ulm), er war Co-Direktor der Machbarkeitsstudie des „Europäischen Zentrum für Choreographie“ für die Französische Regierung. Er ist Filmemacher, Lichtdesigner und war Senior-Kreativdirektor für eine der grössten Kreativ-Agenturen in Europa. Zudem inszenierte er Markenauftritte in Europa für global agierende Industrieunternehmen, erhielt zahlreiche Auszeichnungen als Choreograph (u.A. der Kunststiftung Baden Württemberg), als Filmemacher (u.A. 1.Preis „Choreographic Captures 2011 und Einladungen zu bisher 85 Filmfestivals weltweit), als Lichtkünstler und Kreativdirektor (RED DOT design award für „MYTHEN“ – LAMBORGHINI in der Pinakothek der Moderne München – zusammen mit kms | münchen). Seit 2011 ist er als Entwickler und Herausgeber der intermedialen Plattform für TANZ(kritik) – TANZweb.org – tätig.

COMMON GROUNDS | DAS FRÜHLINGSOPFER

Von |2020-01-20T13:31:04+01:0020. Januar, 2020|

COMMON GROUNDS | DAS FRÜHLINGSOPFER PRESSEGESPRÄCH AM 16. JANUAR 2020 IM EHEMALIGEN SCHAUSPIELHAUS WUPPERTAL Pina Bausch Foundation stellt gemeinsames Projekt vor Am Donnerstagabend stellte die Pina Bausch Foundation gemeinsam mit der École des Sables (Senegal) und dem Sadler‘s Wells Theatre (London, UK) den in Zusammenarbeit entstehenden Doppelabend common ground[s] • Das Frühlingsopfer im Foyer [...]

tanztausch

Von |2020-01-17T08:31:17+01:0018. Januar, 2020|

Bereits zum achten Mal bietet tanz.tausch vom 18.01. bis 26.01.2020 eine Bühne für zeitgenössischen Tanz in Köln. Der Freitag widmet sich bei tanz.tausch - tanz und performance festival 2020 dieses Jahr der Fridays for Future Deutschland Bewegung und damit dem Klimawandel. Präsentiert werden Wehr51 - Andrea Bleikamp & Rosi Ulrich, MIRA und tatraum projekte [...]

DIE HÖLLE/INFERNO – REISE INS INNERE – Johann Kresnik

Von |2020-01-06T13:13:48+01:006. Januar, 2020|

Johann Kresniks Inszenierung DIE HÖLLE/INFERNO – REISE INS INNERE Frei nach Dante Alighieri, Fassung von Thomas Braus WIEDERAUFNAHME IN DER SPIELZEIT 2020 | 21: ERNEUT AM 12.Januar 2020 UM 21 UHR Opernhaus Wuppertal Inszenierung: Johann Kresnik Uraufführung Mi. 15. März 2017, Opernhaus unterm Dach »Du bist nicht tot. Du kommst auf einem andren Weg, [...]

LEBENSLINIEN – ENTRETEMPS AU GRENIER – Video-Impressionen des Tanzabend

Von |2020-01-04T15:47:29+01:004. Januar, 2020|

Der Tanz im Café Ada lebt LEBENSLINIEN - ENTRETEMPS AU GRENIER Video-Impressionen des Tanzabend von und mit Cie Entretemps, Gugu Shan und Three of 3 Zwei bestens besuchte Aufführungen am vergangenen Wochenende im Café Ada legten eindrucksvoll Zeugnis davon ab, welchen Charme dieser Aufführungsort noch immer, oder vielleicht gerade jetzt, zu entwickeln vermag. Und [...]

DES HIMMELS BLAU – Video-Impressionen des Tanzabend

Von |2020-01-04T15:43:57+01:004. Januar, 2020|

Der Tanz im Café Ada lebt LEBENSLINIEN Video-Impressionen des Tanzabend von und mit Cie Entretemps, Gugu Shan und Three of 3 Zwei bestens besuchte Aufführungen am vergangenen Wochenende im Café Ada legten eindrucksvoll Zeugnis davon ab, welchen Charme dieser Aufführungsort noch immer, oder vielleicht gerade jetzt, zu entwickeln vermag. Und er rückt ins Bewusstsein, [...]

THREE – Video-Impressionen des Tanzabend

Von |2020-01-04T15:41:24+01:004. Januar, 2020|

Der Tanz im Café Ada lebt LEBENSLINIEN Video-Impressionen des Tanzabend von und mit Cie Entretemps, Gugu Shan und Three of 3 Zwei bestens besuchte Aufführungen am vergangenen Wochenende im Café Ada legten eindrucksvoll Zeugnis davon ab, welchen Charme dieser Aufführungsort noch immer, oder vielleicht gerade jetzt, zu entwickeln vermag. Und er rückt ins Bewusstsein, [...]

WAYFAIRING NO-W-HERE – Video-Impressionen des Tanzabend LEBENSLINIEN

Von |2020-01-04T15:37:38+01:004. Januar, 2020|

Der Tanz im Café Ada lebt LEBENSLINIEN Video-Impressionen des Tanzabend von und mit Cie Entretemps, Gugu Shan und Three of 3 Zwei bestens besuchte Aufführungen am vergangenen Wochenende im Café Ada legten eindrucksvoll Zeugnis davon ab, welchen Charme dieser Aufführungsort noch immer, oder vielleicht gerade jetzt, zu entwickeln vermag. Und er rückt ins Bewusstsein, [...]

Alla Kovgan „Cunningham in 3D” in Wuppertal im Cinema…

Von |2020-01-06T13:16:17+01:0021. Dezember, 2019|

Alla Kovgan „Cunningham in 3D" in Wuppertal im Cinema... CUNNINGHAM IN 3D Das hört sich an wie "PINA in 3D", wie Rezept und auch wie "Hühnchen in Rotweinsoße".... war auch so... ein wenig zumindest.... Nach(t)besprechung von Klaus Dilger Das letzte Mal, als ich Merce Cunningham in „3D“ gesehen habe, war das in Arles im [...]

Bildimpressionen “Lebenslinien”

Von |2019-12-20T09:18:33+01:0018. Dezember, 2019|

Der Tanz im Café Ada lebt LEBENSLINIEN Bildimpressionen des Tanzabend von und mit Cie Entretemps, Gugu Shan und Three of 3 Zwei bestens besuchte Aufführungen am vergangenen Wochenende im Café Ada legten eindrucksvoll Zeugnis davon ab, welchen Charme dieser Aufführungsort noch immer, oder vielleicht gerade jetzt, zu entwickeln vermag. Und er rückt ins Bewusstsein, [...]

GENERATION2 Production / CO-LABORATION (8+)

Von |2019-12-13T17:49:15+01:0013. Dezember, 2019|

GENERATION2 Production / CO-LABORATION (8+) DEPOT Talstrasse Aachen am So 29.03.20 um 16.00 Uhr Eine neue Produktion von Talenten aus der Euregio schrit_tmacher GENERATION2 unterstützt Nachwuchschoreograf*innen und -tänzer*innen aus der Euregio bei ihrer künstlerischen Entwicklung. Die jungen Talente zeigen in einem abwechslungsreichen Programm Ausschnitte aus ihrer Arbeit, die sie unter Anleitung von etablierten Choreograf*innen [...]