Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

FESTIVAL TEMPS D’IMAGES

Online-Sound-Journey via Zoom

Colette Sadler

(Re) Searching BODY A

15. und 31.Januar jeweils 20 Uhr

Zurück im Lockdown scheint es spürbar, wie die Menge an Informationen online stetig wächst. Im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie ist das Internet mit den sozialen Netzwerken die Plattform für gesellschaftlichen Austausch über Video-, Foto- und Textmaterial. Der partizipative Online-Workshop „(Re) Searching BODY A“ ermöglicht es den Teilnehmer*innen über die Software Zoom eine auditiv-hypnotische Erfahrung zu machen. Der Hörsinn wird dabei auf besondere Weise angesprochen. Die Qualität unseres Zuhörens zu verbessern, kann ein erster Schritt zur Veränderung persönlicher, kollektiver und gesamtgesellschaftlicher Kommunikationsmuster sein. So können wir Zeiten, in denen körperliche Nähe nicht möglich ist, nutzen, um ein besseres Zuhören zu lernen.

Für die Dauer einer Stunde lässt „(Re) Searching BODY A“ die Zuhörenden dazu in eine choreografische Tonspur eintauchen, die live von Colette Sadler in Zusammenarbeit mit Musik von Mikko Gaestel und Heiko Tubbesing gesprochen wird. Diese partizipative Reise nutzt spekulative Zukunftsvorstellungen als Werkzeuge, um Bewegungen zu kreieren, veränderte Zustände der Körperwahrnehmung aufzuspüren und fluide Vorstellungen von Zeit und Raum zu erforschen. Inhaltlich bewegt sich Colette Sadler dabei anknüpfend an ihr Forschungsinteresse um die Themen „Sci-Fi – Subjektivität“, Prototyping (eine Methode der Softwareentwicklung) sowie die Neuerfindung des Körpers.

Die schottische Choreografin Colette Sadler lebt in Berlin und Glasgow. Ausgebildet im Klassischen Ballett absolvierte sie ein Studium am Laban-Zentrum London und arbeitete bis 2002 international als Tänzerin. Ihre Performances wurden in zahlreichen Tanz- und Kunstkontexten gezeigt, u.a. im Kaaitheater Brüssel, South Bank Centre London, Nottingham Contemporary, Impulstanz Wien und dem tanzhaus nrw. Derzeit arbeitet sie an einem Forschungsprojekt zu Robotik am Kings College London.

Dauer: ca. 60 Min. / enthält englische Sprache

Konzeption, Text: Colette Sadler; Musik: Mikko Gaestel, Heiko Tubbesing; Visuals: Mikko Gaestel.

Colette-Sadler_Researching-BODY-A_Foto-Mikko-Gaestel.

Colette-Sadler_Researching-BODY-A_Foto-Mikko-Gaestel.