Nachtkritiken2020-04-05T18:31:58+01:00

Nachtkritiken

Hier finden Sie Nachtkritiken und Rezensionen, die wir in der Regel begleiten und ergänzen mit Tanzfotografie und Tanzfilmen der Vorstellungen, um so einen zusätzlichen, eigenständigen und möglichst authentischen Blick auf die choreographischen Ereignisse zu bieten.

TanzwerkeVanekPreuß

Der Mensch, ein verwunschenes Wesen

 PHANTASMA Premiere in der Bonner Brotfabrik

Eine Kritik von Hedieh Feshari

„Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen“, so lautet ein altes asiatisches Sprichwort. Die Kompanie Tanzwerke VanekPreuss geht mit ihrem neuesten Werk „PHANTASMA“ dieser Warnung auf den Grund.

Wir schreiben den 19. Januar im […]

Von |25. Januar, 2024|

Peeping Tom mit „S 62° 58’, W 60° 39’“ in Köln

Den Tiefsinn schlachten

von Melanie Suchy

Das neue Stück von Peeping Tom, der berühmten Company von Franck Chartier und Gabriela Carrizo, hatte im September in Lyon Premiere. Es reiste nach Spanien, Luxemburg, Italien und erreichte jetzt schon Köln. Nach 110 Minuten hinterließ […]

Von |9. Dezember, 2023|

Tanz Köln – Tanz im Schauspielhaus / Depot 1

Den Tiefsinn schlachten

Kurze Nachtkritik von Melanie Suchy

Peeping Tom aus Brüssel gastieren wieder im Schauspiel Köln im Depot 1. Im Rahmen der Reihe „Tanz Köln“ überraschte die berühmte Company von Franck Chartier und Gabriela Carrizo mit einem Stück, das fast ohne Tanz auskam, […]

Von |9. Dezember, 2023|

CocoonDance zeigt im Theater im Ballsaal in Bonn „Chora“

Unsichtbarer Spiegel 

Nachtkritik von Thomas Linden

HIER geht es zu den Videoimpressionen

 Im ersten Moment könnte man den Eindruck gewinnen, sich auf einer Vernissage zu befinden. Überall steht einem jemand aus der Schar der Besucher im Weg, wenn man gerade die ausgestellten […]

Von |12. November, 2023|

Oona Doherty und Od Works zeigt im Depot 1 des Schauspiel Köln

Navy Blue – Feinfühlige Kommunikation

Von Thomas Linden

Zahlreich sind die Regionen der Welt, in denen derzeit offene Gewalt aufbricht. Konflikte der Vergangenheit treten wie Eitergeschwüre hervor, und das zu einem Zeitpunkt, an dem die Zukunft kein strahlendes Versprechen mehr für […]

Von |22. Oktober, 2023|
Nach oben