Nachtkritiken2017-10-15T13:20:27+01:00

Nachtkritiken

Hier finden Sie Nachtkritiken und Rezensionen, die wir in der Regel begleiten und ergänzen mit Tanzfotografie und Tanzfilmen der Vorstellungen, um so einen zusätzlichen, eigenständigen und möglichst authentischen Blick auf die choreographischen Ereignisse zu bieten.

CocoonDance mit „Dream City“ – Bonn-Premiere

„Dream City“ Bonn-Premiere des neuen Stücks von CocoonDance gestern Abend im Ballsaal Bonn und Auftakt zum achten Bonner Festival INTO THE FIELDS. Weitere Vorstellungen: heute Abend 16.03.2019 und Sonntag den 17.03.2019 Von KLAUS KEIL Dream City…. das klingt ebenso geheimnis- wie verheißungsvoll. Das Geheimnis der Träume, und das wissen [...]

Von |16. März, 2019|

DER RISS überzeugt mit Abstraktionskraft

Ausführliche Nachtkritik der Uraufführung „Der Riss“ von Tanzwerke Vanek Preuß Premiere am 24.Januar 2019 in der Brotfabrik Bonn (weitere Aufführungen: 25. und 26.Januar, sowie 1., 2., 8. und 9.Februar jeweils um 20 Uhr) Von KLAUS KEIL Unter starkem Applaus  ging gestern Abend in der Brotfabrik Bonn die Uraufführung des [...]

Von |25. Januar, 2019|

Kurze Nachtkritik zur Uraufführung „Der Riss“

Nachtkritik zur Uraufführung „Der Riss“ von Tanzwerke Vanek Preuß Premiere am 24.Januar 2019 in der Brotfabrik Bonn (weitere Aufführungen: 25. und 26.Januar, sowie 1., 2., 8. und 9.Februar jeweils um 20 Uhr) Von KLAUS KEIL Unter starkem Applaus  ging soeben in der Brotfabrik Bonn die Uraufführung des neuen Stücks [...]

Von |24. Januar, 2019|

BÄNG BÄNG – Richard Siegal’s “Roughhouse” in Köln

Bäng bäng Richard Siegal gastierte 2017 und im Frühjahr 2018 mit seiner nagelneuen Tanzkompanie Ballet of Difference in Köln. Nun hatte eine noch innigere Crossover-Koproduktion mit Tanz Köln und Schauspiel Köln im Depot 1 Premiere: „Roughhouse“ Nachtkritik von Melanie Suchy Das Problem ist die Sprache. Die Darsteller reden englisch. [...]

Von |23. Dezember, 2018|

Walzertanz mit Toten – Hofesh Shechter

Walzertanz mit Toten Der israelische Choreograf Hofesh Shechter zeigt sein „Grand Finale“ Wiederveröffentlichung der Nachtkritik von Nicole Strecker (entstanden anlässlich des Gastspiels im Rahmen des schrit_tmacher Festivals 2018) Ein Tanzstück wie eine Alarmsirene. Immerzu schwellen Lautstärke, Energie, Frequenz bedrohlich an. Herzrasen. Panik. Dann klingt der Exzess langsam wieder ab. [...]

Von |29. November, 2018|

Nominiert für den Kölner Tanztheater Preis

VIDEOIMPRESSIONEN VON „MY BODY IS YOUR BODY“ nominiert für den Kölner Tanztheater Preis Overhead Project und seine Performer aus Nouveau Cirque und Tanz begeistert gefeiert Nachtkritik von Klaus Dilger Auf dem Weg zum Gastspiel des Overhead Project’s, mit deren neuer Produktion „My Body is your Body“ in der Fabrik [...]

Von |14. November, 2018|

Videoimpressionen SURROUND – OVERHEAD PROJECT

SURROUND – OVERHEAD PROJECT Bis zur Schmerzgrenze – und darüber hinaus… Bis zur Schmerzgrenze – und darüber hinaus… SURROUND – Über das Verhältnis des Menschen zur Herde – ein Performance-Parcours zwischen Führen und führen lassen – so nennen und untertiteln die beiden Macher ihre Kreation, die im Rahmen des [...]

Von |4. Oktober, 2018|

SURROUND – OVERHEAD PROJECT im ZAK Köln

In Köln zu sehen am 3. und 4.Oktober im Zirkuszentrum ZAK : Bis zur Schmerzgrenze – und darüber hinaus… Bis zur Schmerzgrenze – und darüber hinaus… SURROUND – Über das Verhältnis des Menschen zur Herde – ein Performance-Parcours zwischen Führen und führen lassen – so nennen und untertiteln die [...]

Von |1. Oktober, 2018|

Hanna Koller erhält den Kölner Kulturpreis

Hanna Koller im Gespräch mit unserer Redaktion Anlässlich der Vergabe des Kulturpreises Köln an die Kölner Tanzkuratorin Hanna Koller führten wir mit ihr ein Gespräch über Gegenwart und Visionen für den Tanz in Köln Red.: Hanna Koller, ganz herzliche Gratulation zum Kölner Kulturpreis 2018! Überrascht Dich diese Auszeichnung und [...]

Von |12. September, 2018|

Heute jährt es sich zum siebzehnten Mal…

Mein 11.September 2018 - Gedanken zu 9/11 von Klaus Dilger Heute jährt es sich zum siebzehnten Mal, dass vier Passagierflugzeuge über dem Atlantik gekapert und zwei davon mitten in New York Manhattan in die beiden Türme des World Trade Centers gesteuert wurden, das es seither nicht mehr gibt, so [...]

Von |11. September, 2018|