Shechters Totentaumel

Der israelische Choreograf Hofesh Shechter zeigt sein „Grand Finale“ beim Festival Schrittmacher in Heerlen

Von Nicole Strecker

Wenn Hofesh Shechter zum „Grand Finale“ lädt, ahnt man schon: Das verheißt kein rauschendes Fest. Das heißt Krieg, Apokalypse, Tod. Tänzer, die sich zusammenrotten zum Guerillatrupp. Die die Arme heben wie Verurteilte vor einem Erschießungskommando. Kampfgierig zitternde Muskeln, leichenschlaffe Glieder, und zwischen beidem nur ein Wimpernschlag. Keiner inszeniert derzeit den Irrsinn unserer gewaltgetränkten Geschichte so clever-brachial wie der in London lebende Choreograf mit israelischen Wurzeln. Diesmal lässt er mit Leichen Walzerschunkeln und zwischen Grabsteinen Techno-tanzen – genial choreografiert, mit live spielendem Musikersextett auf der Bühne und Licht-Soundeffekten wie in einer Geisterbahn. Ein Totentaumel für die Menschheit. Ende offen.

Hofesh Shechter Grand Finale @ Rahi Rezvani

Hofesh Shechter Grand Finale @ Rahi Rezvani

Von |2018-03-13T10:55:43+00:0012. März, 2018|