INTERNATIONALES SOLOTANZ FESTIVAL BONN 2020

Marija Baranauskaité (LT)

THE SOFA PROJECT

– Deutsche Erstaufführung

Samstag 24. Oktober 2020 // 21 Uhr BROTFABRIK BÜHNE BONN

„The Sofa Project” ist ein zeitgenössisches Zirkusprojekt, das durch die Mischung von zeitgenössischem Tanz, Clownerie, Buffonerie, Performancekunst, Musik und Video für Menschen und Nicht-Menschen überzeugt. Mit trockenem Humor wird die Beziehung zwischen Mensch und Sofa hinterfragt. Wie sind wir als Menschen mit Sofas verwandt? Was können wir über uns selbst und andere (Menschen und Nicht-Menschen) in diesen Beziehungen entdecken? Können Sofas mit oder anstelle menschlicher Darstellern auftreten und können menschlichen Darstellernn für Sofas auftreten? Wie viel Bewusstsein ist nötig, um Zuschauer oder Darsteller zu sein?

Nach ihrem Abschluss an der Litauischen Akademie für Musik und Theater studierte Marija Baranauskaité Clownerie an der École Philippe Gaulier in Frankreich. Marija, die sich immer wieder selbst aufs Neue herausfordern wollte, ließ sich von zeitgenössischen Künstlern inspirieren, die bereits Ausstellungen für Haustiere oder Pflanzen veranstalteten, und beschloss, einen kleinen Schritt weiter zu gehen und das Publikum ohne jegliches Bewusstsein zu erforschen.

Das sagen die Kuratoren:

Marija habe ich bei einem Festival in Klaipeda entdeckt. Sie will eigentlich nur ausschließlich für Sofas performen und daraus resultiert ihre freche Art mit „menschlichem“ Publikum umzugehen. Dadurch kreiert sie eine warmherzige kontaktfreudige Atmosphäre zwischen den teilnehmenden Zuschauern, die nachhaltig wirkt. Eine Gefahr lauert … nämlich, dass das Publikum nach dem Stück nicht mehr aufstehen will. Eine junge Dame, die sich und die Welt nicht ganz ernst nimmt. Oder gerade doch? (Karel Vanek)

Konzept & Performance: Marija Baranauskaitė // Mitwirkende: Blue Sofa (FR), Green Sofa (BE), Brown Sofa, Red Sofa, Yellow Sofa, Yellowish Sofa (LT), 24 black Sofas (CAC)

© Dainius Putinas