ANIMOTION

JUNIOR COMPANY BONN

30.11., 1., 2. (jeweils 19 Uhr – am 2. ebenfalls 11 Uhr) UND 3.12., 18 Uhr THEATER IM BALLSAAL BONN

Mit seinem aktuellen Projekt zu Mangas begibt sich die JUNIOR COMPANY BONN in den Dialog der Genres Tanz und Animation, in den aufschlussreichen Medienwechsel von bewegten Körpern und in Bewegung gesetzten Bildern des Körpers. Die Bildermacht der Mangas, die Stilmittel wie die Vereinfachung und Übertreibung von Figuren, Bewegungen und Posen nutzen, liegt in ihrer enormen Verwandlungskraft und bieten so der Vertiefung von Körpersprache durch Umformung und Umwandlung breiten Raum.


„Insgesamt ist das von den Schülerinnen und Schülern unter der Anleitung des Choreografen selbst entwickelte Stück ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, was man mit moderner Tanzpädagogik bewirken kann. Denn die Auseinandersetzung mit der eigenen Lebenswirklichkeit, die ein Stück von dieser künstlerischen Kohärenz entstehen lässt, bewirkt vermutlich mehr für die Entwicklung der Mitwirkenden als manche Unterrichtsstunde.“ – General-Anzeiger, Bonn

Von und mit Mitgliedern der Bonner Junior Company // Choreografie: Kojiro Imada, Rafaële Giovanola // Choreografische Assistenz: Fa-Hsuan Chen, Leonardo Rodrigues // Ausstattung: Annika Ley // Lichtgestaltung: Sirko Lamprecht

 

Von | 2017-12-12T09:51:55+00:00 21. November, 2017|