BUILT FOR IT

BackBone/Alida Dors, Amsterdam
BUILT FOR IT

14.10. Samstag ● 20 Uhr ● Studiobühne I – Fabrik Heeder

 

Zur Eröffnung der Reihe sprechen:

Jürgen Sauerland-Freer, Kulturbüro der Stadt Krefeld, Dr. Hildegard Kaluza, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, und Prof. Dr. Hans-Joachim Wagner, Kunststiftung NRW.

 

Choreographie: Alida Dors ● Tanz: Pom Arnold, Bilal Bachir, Donna Chittick, Angelo Pardo, Angeelo Lindeborg, Liza Panjoel und Joek Tijsen ● Spoken word: Typhoon

Am Anfang steht der Hip Hop. Sein Rhythmus, seine Wut und seine Kraft. Von dort aus entwickelt sich die tänzerische Arbeit von Alida Dors und ihrer Compagnie BackBone und trifft auf zeitgenössische Elemente sowie ein außergewöhnliches Kostümbild.
Es entsteht eine kraftvolle Collage aus urbanem Tanz und Musik über Hoffnung und das Streben nach der eigenen Stimme. Dabei sucht Dors immer wieder nach neuen, ungewohnten Ausdrucksformen.

„Built for it“ setzt an beim kritischen sozialen Befund: Wir sind alle divers. Und so soll es auch sein. Doch die gesellschaftliche Realität sieht anders aus: Wir leben in einer Welt voller Stigmatisierungen, voller Vorurteile, voller diffamierender Normierung. Wie gehen wir damit um? Kann sich das Individuum aus diesem Netz befreien? Ist Selbstbestimmung in der heutigen Gesellschaft möglich? Sieben Tänzerinnen und Tänzer versuchen, sich von allen Stigmata und Vorurteilen zu lösen. Sie stellen sich dem Kampf zwischen dem stigmatisierten Einzelnen und der stigmatisierenden Gruppe, greifen hinter die Stereotypen und machen sich auf die Suche nach Autonomie und der eigenen Stimme.

©Jean van Lingen

Angetrieben wird die ausdrucksstarke Choreographie von den scharfsinnigen Texten des Rappers und Ausnahmekünstlers Typhoon.

„Alida Dors ist eine der interessantesten und innovativsten Hiphop-Choreographen in den Niederlanden. Da, wo Hiphop oft zu erzählend und zu moralisierend wird, strebt Dors nach ausdrucksstarker Abstraktion – und beeindruckt mit kräftigen Resultaten.“ Theaterkrant
„Alida Dors bereichert den Hiphop, bricht kühn Konventionen – und sucht nach dem Menschlichen. Mit Erfolg.“ Dans Magazine
www.backboneconnects.nl
Eine Koproduktion mit: Productiehuis Rotterdam, tanzhaus nrw, Düsseldorf, und Het Klooster in Woerden, wo Alida Dors auch Artist-in-residence ist.

Eintritt: € 13,- / erm. € 7,50

Anschließend MOVEtalk:
Sie sind herzlich eingeladen zu einem Getränk und zum Austausch mit anderen Tanzinteressierten.

Von | 2017-10-20T11:27:25+00:00 27. September, 2017|