• Killer&Killer_Einer tanzt aus der Reihe_©Klaus Dilger

Impressionen Killer&Killer aus Krefeld

Einer tanzt aus der Reihe – Killer&Killer | Köln

First and Further Steps

Impressionen der Aufführung vom 17.05., Donnerstag, 20 Uhr, Studiobühne I

Killer&Killer, Köln

Konzept: Sophie Killer und Thalia Killer ● Choreographie und Darstellung: Sophie Killer ● Bühne und Kostüm: Thalia Killer

Eine Reihe Puppen hängt von der Decke, regungslos, rätselhaft, eine gespenstische Szenerie. Bis eine der Figuren plötzlich zum Leben erwacht. Halb Clown, halb

Marionette entdeckt sie nun ihre Umgebung, erforscht die Bewegungsmöglichkeiten ihres Körpers, läuft, tanzt. Durch einen unverhofften Nieser kommt die Sprache hinzu, Wortwitze, verdrehte Sprichwörter und krumme Sätze sprudeln nur so aus ihr heraus. Nur die anderen Puppen bleiben stumm, alle noch so verführerischen und verzweifelten Kontaktversuche laufen ins Leere. So bringt sie soziales Verhalten immer wieder in falsche Zusammenhänge und führt es ad absurdum.

Das Künstlerinnenduo Killer&Killer, Sophie und Thalia Killer, wurde für diese Arbeit mit dem Folkwang Preis für Darstellende Kunst ausgezeichnet. Es lädt die Zuschauenden ein, über Fragwürdigkeiten gesellschaftlicher Verhaltensregeln zu lachen und gleichzeitig die dahinterliegende Einsamkeit zu erkennen. Mit beeindruckender Bühnenpräsenz tanzt Sophie Killer aus der Reihe.

Sophie Killer, Schauspielerin, Tänzerin und Choreographin, und Thalia Killer, Künstlerin und Designerin, entwickeln seit 2015 gemeinsam Projekte zu zwischenmenschlichen und gesellschaftspolitischen Themen in einer Synthese von Tanz und Theater. Der Mensch wird in seinem puren alltäglichen Leben bis hin zu den poetischen und abstrakten Ebenen des Daseins zwischen Tragik und Komik erkundet. Dabei sind sie stets auf der Suche nach neuen Formen und künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten, denen sie sich mit interdisziplinären Ansätzen und Kollaborationen nähern. Sie verbinden Schauspiel, Physical Theatre und Tanz, Clownerie und Performance, Musik, Videokunst und Design und setzen sich keine stilistischen Grenzen.

www.killerundkiller.com

Die Produktion entstand mit Unterstützung der Folkwang Universität der Künste und dem i-camp/Neues Theater München.

Von | 2018-05-20T18:17:41+00:00 20. Mai, 2018|