Über Bettina Trouwborst

Bettina Trouwborst, geboren 1963 in Wuppertal, studierte Romanistik und Anglistik in Düsseldorf und Köln. Seit 1998 arbeitet sie als freie Kulturjournalistin für Fachzeitschriften, Tageszeitungen und Jurys.

Leichtfüßige Selbstreflexion

Von |2024-05-28T04:43:50+01:004. Mai, 2024|

Nachtkritik von Bettina Trouwborst und unsere Videoimpressionen dazu: ...Es gibt durchaus Parallelen zu „Ariodante“ (einem ihrer ersten Stücke): die leichtfüßige Selbstreflexion des choreografieren Gewerbes, das teilweise ad absurdum geführte Bewegungsvokabular, das heitere Spiel mit dem Publikum, um die klassischen Theaterstrukturen zu überwinden. Doch ist „Nah“ kein theatrales Stück, ohne Handlungsfaden, ohne rechte Tiefe.

NACHTTARIF

Von |2024-04-18T16:36:55+01:0013. April, 2024|

Eine Haltestelle in der Nacht. Eine Frau sitzt unter einem Neonlicht-Rechteck auf einer Bank und wartet. Einer Bank? Zwei Männer im Vierfüßlerstand, die Köpfe jeweils unter einer Schulter des anderen vergraben, bilden die Sitzfläche. Ein surreales Bild, das auseinanderfällt, als die Beteiligten sich in Zeitlupe über den Boden rollen lassen. Sie starren lange ins Publikum  – offensiv, neugierig, schlecht gelaunt, vieldeutig.

Meditative Besinnung in choreografischer Klarheit

Von |2023-11-10T16:16:21+01:0027. Oktober, 2023|

MOVE! extended 2023 in der Fabrik Heeder Meditative Besinnung in choreografischer Klarheit Lois Alexander/Berlin bei movextended – 22. Krefelder Tage für modernen Tanz von Bettina Trouwborst Ein weißer Sarkophag, bedeckt mit weißen Blumen, ist der magische Ort, der die Solotänzerin in Weiß immer wieder anzieht. Gleich zu Beginn kniet Lois Alexander davor, in Anbetung [...]

YEYE – Göttin und Kind

Von |2023-10-28T09:20:44+01:0026. Oktober, 2023|

Lois Alexander/Berlin bei movextended – den 22. Krefelder Tagen für modernen Tanz YEYE - Göttin und Kind Kurzkritik von Bettina Trouwborst Ein weißer Sarkophag, bedeckt mit weißen Blumen, ist der magische Ort, der die Solotänzerin in Weiß immer wieder anzieht. Gleich zu Beginn kniet Lois Alexander davor, in Anbetung versunken. Dann setzt sie zu [...]

Düstere Visionen, die gefangen nehmen…

Von |2023-12-25T15:45:13+01:0022. Oktober, 2023|

MOVE! 22. Ausgabe des Festivals in Krefeld Düstere Visionen, die gefangen nehmen... Die Bonner Compagnie CocoonDance gastiert mit „Body Shots“ beim Festival „Move! – movextended“ in der Fabrik Heeder/Krefeld Nachtkritik von Bettina Trouwborst Was ist der Mensch? Intellekt und Körper? Muskeln, Knochen, Organe, Haut und Gehirn? Die Choreografin Rafaële Giovanola denkt weiter. Heutzutage kann [...]

Melancholie in sterilem Weiss

Von |2023-10-23T07:27:29+01:0021. Oktober, 2023|

Krefeld tanzt zeitgenössisch Melancholie in sterilem Weiss Die Bonner Compagnie CocoonDance gastiert mit „Body Shots“ beim Festival „Move!  in der Fabrik Heeder/Krefeld Kurzkritik von Bettina Trouwborst Was ist der Mensch? Intellekt und Körper? Muskeln, Knochen, Organe, Haut und Gehirn? Die Choreografin Rafaële Giovanola denkt weiter. Heutzutage kann der homo sapiens dank künstlicher Intelligenz in [...]

HÄNGEPARTIEN – Anna Konjetzkys Performance „Hope/Less“

Von |2023-10-04T10:51:07+01:0023. September, 2023|

MOVE! Festival eröffnet HÄNGEPARTIEN Anna Konjetzkys Performance „Hope/Less“ eröffnet das Herbstfestival „Move!_extended“ in der Krefelder Fabrik Heeder Nachtkritik von Bettina Trouwborst Das Setting ist originell: ein viereckiges, bewegliches Metallgerüst, das mit einem grobmaschigen Netz aus Gurten bespannt ist. Es dient einer vierköpfigen Gruppe als Bühne, Manege und Spielwiese. Hier begeben sich die vier Power-Performer*innen [...]

HOFFNUNGslos ist es nicht…

Von |2023-09-26T07:26:43+01:0022. September, 2023|

Anna Konjetzkys Performance „Hope/Less“ eröffnet das Herbstfestival „Move!_extended“ in der Krefelder Fabrik Heeder HOFFNUNGslos ist es nicht... meint Bettina Trouwborst in ihrer Kurzkritik zur Nacht Das Setting ist originell: ein viereckiges, bewegliches Metallgerüst, das mit einem grobmaschigen Netz aus Gurten bespannt ist. Es dient einer vierköpfigen Gruppe als Bühne, Manege und Spielwiese. Hier begeben [...]

Es geschieht unmerklich…

Von |2023-08-30T11:03:36+01:0011. August, 2023|

Es geschieht unmerklich... Uraufführung der Tanzperformance „Gezeiten“ von Yibu Dance im Rahmen von Move! in town auf dem Rathausvorplatz in Krefeld Nachtkritik von Bettina Trouwborst Es geschieht unmerklich, ohne Vorwarnung. Während Kinder auf dem Krefelder Von-der-Leyen-Platz spielen und lachen, Passanten auf Bänken verweilen, bewegen sich zwei Tänzerinnen durch die Torbögen des Rathauses. Ihr Blick [...]

DIE REPLIKANTEN SIND ZURÜCK…

Von |2023-05-11T11:37:21+01:0011. Mai, 2023|

Im Rahmen von TANZ NRW 2023 in Muenster. Hier nochmals unsere Nachtkritik aus Krefeld: DIE REPLIKANTEN SIND ZURÜCK… Julio Cesar Iglesias Ungos und Hans van den Broecks Neuproduktion „Bladerunner!“ beim Festival „Move!“ in der Fabrik Heeder in Krefeld HIER geht es zu unseren Videoimpressionen Kurzkritik von Bettina Trouwborst Ein Betrunkener? Ein Ohnmächtiger? Eine merkwürdige [...]

Nach oben